Allgemeine Geschäfts- und Reisebedingungen und Hinweise
Sie werden an dieser Stelle über unsere Geschäfts- und Reisebedingungen informiert, welche die gesetzlichen Bestimmungen der §§ 651 a ff BGB ergänzen und Bestandteile des zwischen Ihnen und uns geschlossenen Reisevertrages sind.

1. Anmeldung und Bestätigung
Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch uns zustande, wobei die Annahme keiner bestimmten Form bedarf. Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

2. Gesamtkosten, Nebenkosten und Zahlung
Die Gesamtkosten beinhalten alle von uns aufgeführten Leistungen auf der beschriebenen Route. Die Nebenkosten für Treibstoff, Verpflegung, fakultative Ausflüge (dazu gehören u. a. Bootstouren, weil diese witterungsabhängig sind), Eintrittsgelder für Schwimmbäder, Autobahngebühren und Trinkgelder sind vom Kunden selbst zu tragen. Zahlungen sind zu erfolgen wie in den Ausfahrt-Unterlagen beschrieben. Dies gilt für die Anzahlung sowie für die Restzahlung des Reisepreises sie ist spätestens am genannten Termin vor Reisebeginn fällig. Gerät der Kunde mit der Anzahlung oder mit der Restzahlung in Verzug, sind wir nach fruchtloser Ablehnungsandrohung berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten und Schadensersatz in der Höhe der vereinbarten Rücktrittskosten (s.Ziff.4) zu verlangen.

3. Leistungen
Die Beschreibung der Reiseroute sowie alle angegebenen Leistungen sind zur vorläufigen unverbindlichen Orientierung des Kunden gedacht. Wegen der besonderen Eigenart aller unserer Reisen behalten wir uns unbedingt notwendige, aber zumutbare Routenänderungen vor. Wir verpflichten uns, den Kunden über wesentliche Leistungsänderungen nach Kenntnis von dem Änderungsgrund unverzüglich zu informieren. Haustiere: Kosten für Haustiere sind nicht enthalten. Es erfolgt keine Rückerstattung, wenn der Haustierhalter, aus organisatorischen Gründen an einem Programmteil nicht teilnehmen kann. Für Fremdleistungen übernehmen wir keine Haftung. Wir überwachen diese Fremdleistungen stets und bemühen uns Ausflüge, Besichtigungen usw. zusätzlich zu organisieren, falls Zeit und genügend Interesse vorhanden ist.
4. Rücktritt durch den Kunden, Stornokosten, Ersatzperson
Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei uns. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, verlieren wir den Anspruch auf den Reisepreis, können aber gemäß § 651 i Abs. 2 BGB eine Entschädigung verlangen. Vorbehaltlich einer konkreten Berechnung einer Entschädigung nach dieser Vorschrift können wir diesen Entschädigungsanspruch unter Berücksichtigung der nachfolgenden Gliederung pauschalieren. Die Rücktrittskosten betragen pro Fahrzeug inkl. 1-2 Personen:
Nach der Anmeldung vor Reiseantritt (siehe jeweilige Reisebeschreibung Bearbeitungsgebühr)
Ab 30. Tag vor Reiseantritt 40 % des Reisepreises
Ab 15. Tag vor Reiseantritt 60 % des Reisepreises
Ab 7.   Tag vor Reiseantritt 80 % des Reisepreises
Dem Kunden bleibt es unbenommen, den Nachweis zu führen, dass im Zusammenhang mit dem Rücktritt oder Nichtantritt der Reise keine oder wesentlich niedrigere Kosten entstanden sind als die geforderte Pauschale. Bis zum Reisebeginn kann der Kunde verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Wir können dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Im Falle der Vertragsübertragung haften der ursprüngliche Kunde und der Ersatzteilnehmer als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die Bearbeitungsgebühr.

5. Rücktritt und Kündigung der Ausfahrt
Wir können vor oder nach Reisebeginn zurücktreten, wenn erkennbar ist, dass die Reise wegen höherer Gewalt (Krieg, Unruhen, Katastrophen, Epidemien, behördlichen Maßnahmen etc.) unmöglich ist oder die Mindestteilnehmerzahl von 8 Fahrzeugen nicht erreicht wird. Im letzteren Falle können wir die Reise bis spätestens 14 Tage vor dem vereinbarten Reiseantritt absagen, die bis dahin gezahlte Teilnehmergebühr wird ganz zurückerstattet. Falls ein Reiseabbruch unter den vorgenannten Gründen erfolgt oder falls die Reise bei schwerer Erkrankung der Reiseleitung abgebrochen werden muss und die Fortführung nicht möglich ist, sind wir zum Rücktritt/Abbruch berechtigt.

6. Haftung der Tours
Wir stehen im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns ein für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger der im Reisepreis enthaltenen Leistungen unter Berücksichtigung der Besonderheiten einer Campingreise sowie der jeweiligen Orts- und Landesüblichkeiten. Da die Reise mit von den Teilnehmern selbst gestellten und gefahrenen Fahrzeugen durchgeführt wird, übernehmen wir keine Haftungen für Risiken aus Fahrzeugpannen, Unfällen im Straßenverkehr, Schäden, die aus unverschuldeten Handlungen Dritter entstehen, und Schäden, die sich Reiseteilnehmer gegenseitig zuführen. Der Abschluss einer Schutzbriefversicherung wird empfohlen. Von der örtlichen Reiseleitung in eigener Organisation oder von anderen Personen in einer Organisation am Urlaubsort angebotene und vor Ort gebuchte Ausflüge, Beförderungsleistungen, sportliche Aktivitäten und Mietwagen gehören nicht zum Reisevertragsinhalt zwischen dem Kunden und uns, weshalb wir für solche Leistungen keine Haftung übernehmen. Dieses gilt auch für Ausflüge, die wir in den Reiseausschreibungen lediglich als sehenswert vorschlagen.

7. Schlussbestimmungen
Der Kunde muss für die Einhaltung von Einreisevorschriften, Zoll-, Pass-, Devisen- und Visabestimmungen selbst Sorge tragen. Wir stehen dafür ein, Kunden mit deutscher Staatsbürgerschaft hierüber zu unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Auf besondere Gesundheitsvorschriften des Reiselandes weisen wir in der Reiseausschreibung hin. Der Reisende sollte sich über Infektions- und Impfschutz-Maßnahmen rechtzeitig informieren. Es wird auf die Möglichkeit der Informationsbeschaffung z.B. bei den Gesundheitsämtern, bei Ärzten und Tropeninstituten hingewiesen. Führerschein, Kfz-Schein, Versicherungsunterlagen und ggf. Vollmacht des Kfz-Halters sind mitzuführen. Treten Sie Ihre Reise, ohne uns davon in Kenntnis zu setzen, nicht an oder sagen Sie am Tag der Abreise Ihre Buchung ab, bleibt der volle Reisepreis zur Zahlung fällig bzw. erfolgt keinerlei Rückerstattung. Wir bezahlen an Sie jedoch ersparte Aufwendungen zurück, sobald und soweit sie von den einzelnen Leistungsträgern tatsächlich erstattet worden sind.

8. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts, inkl. Reiseabbruch Versicherung in Ihrem eigenen Interesse.
 
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Reisebedingungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Reisebedingungen zur Folge.