Bericht: 

Korsika – Sardinien – Rundfahrt

 
Reisebericht von Constanze Egger, Bilder Helmut Pommerenke
 
Am Abend des 2.06.2011 trafen sich 12 Wohnmobile im Hafen von Genua.

Nach einer unruhigen Nacht ging es am nächsten Morgen auf die Fähre zum Hafen Bastia auf  Korsika. Von  dort brachen wir zu unserer Korsika – Sardinien – Rundfahrt auf.

 
Die 1.Station war der Campingplatz“ Bianca Arinella“ in Gisonaccia, wo wir drei Tage blieben. Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Bus  durch die blühende korsische Berglandschaft, vorbei an klaren Bergflüssen bis zur heimlichen Hauptstadt Corte. Mit dem „Petit Train“ ging es dann hinauf in die Altstadt, wo wir dann zu Fuß die Zitadelle erklommen. Von hier aus hatte man einen herrlichen Panoramablick über die Landschaft bis hin zu den Bergen.
Am 7.06.2011 setzten wir mit der Fähre von Bonifacio nach Santa Teresa auf Sardinien über. Wir wollen die Insel in knapp vier Wochen einmal umrunden. Sardinien ist eine wilde Insel, mit schroffen Felsen und herrlichen Stränden, der grünen Macchia mit ihrem würzigen Duft und malerischen Küstenstädtchen. Wir durchfuhren wilde Berglandschaften mit fast unberührter Natur.
Auf den weiteren Campingplätzen wurde gemeinsam gegrillt, gesungen und gespielt. Mit dem Bus machten  wir Ausflüge nach Castelsardo, Allghero und Cagliari mit seiner berühmten Altstadt dem „Castello“.
Mit dem „Treno Verde“ einem historischen Zug, schnauften wir über schwindelerregende Brücken und durch wild zerklüftete Berge zum Bergstädtchen Sadali, mit seiner sagenumwobenen „Jana Grotte“. Der Felsenküste schipperten wir entlang  zu traumhaften Stränden, wo wir im glasklaren türkisfarbenen Meer nach Herzenslust badeten.
Oft saßen wir in froher Runde  beisammen und wurden mit leckerem sardischen Essen und gutem sardischen Wein verwöhnt.
 
Leider geht auch mal der schönste Urlaub zu Ende und es heißt Abschied nehmen.
Dank Werner und Gaby durch ihre hervorragende Organisation war es eine prima Ausfahrt. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr !