Mitteilung: 
Liebe Clubfreunde,
 
die leichte Normalisierung unseres Corona-bedingt  ziemlich eingeschränkten Alltags machen sich in etlichen Lebensbereichen bemerkbar. Ab Montag den 18.05.2020 dürfen in Baden-Württemberg immerhin 18.000 Gastro-nomiebetriebe wieder öffnen; die Grenzen sind wieder etwas durchlässiger geworden; die Bundesregierung macht uns Hoffnung auf Urlaubsreisen im Sommer; und der VfB Stuttgart macht dort weiter wo er aufgehört hat mit einer Niederlage. Er scheint schon auf dem Weg zu sein, wo er schon vor Corona-Zeiten war.
 
Auf unsere derzeitige Lebenslage, in der nichts mehr so gesichert erscheint, wie wir es gerne hätten, reagieren wir alle sehr unterschiedlich; gelassen die einen, gereizt die anderen. Und nicht alle sind
bereit, die Einschränkungen ihres Lebens zu akzeptieren siehe die kleineren und größeren Demonstrationen. 
 
Wie ist die Situation bei uns im Club?
Leider war es bis jetzt nicht möglich, gemeinsam etwas zu unternehmen. Unsere Ausfahrten mussten
wir absagen, wir konnten nicht miteinander Wandern oder eine Radtour unternehmen.
Nachdem die Lockerungen beschlossen wurden, habe ich mich bei verschiedenen Campingplätzen umgehört:
 
Breitenauersee:  Da bekam ich die Information, dass bis auf weiteres keine Gruppen mehr aufgenommen werden.
 
Westerheim: Die Spanferkelausfahrt kann stattfinden. Der Campingplatz gestattet den Besuch von Gruppen unter bestimmten Sicherheitsvorkehrungen. Ich habe 12 Stellplätze reserviert.
 
Cavallino- Camping Marina di Venezia : Campingplatz öffnet am 20.Juni 2020. Diese Ausfahrt ist noch nicht abgesagt, wir warten ab. Wir beobachten wie sich die Lage in Italien entwickelt. Sollte es möglich sein  die Ausfahrt durchzuführen, dann können  wir nur ein kleines Programm anbieten . Das ursprünglich große Programm können wir wegen der Unsicherheit nicht planen.
 
Wanderungen können in nächster Zeit auch nicht stattfinden.
 
Neues Clublokal: Es hat sich gezeigt dass die  Räumlichkeiten in der Burkhardtsmühle/Waldenbuch für uns zu klein sind. Außerdem hat einigen das Essen dort nicht geschmeckt. Es ist nicht ganz einfach ein passendes Lokal zu finden.
 
Die meisten verlangen eine Saalmiete oder einen bestimmten Mindestumsatz. Ich habe jetzt ein Restaurant gefunden, das für uns optimale Räumlichkeiten bietet. Wir müssen keine Saalmiete
bezahlen, wenn wir unsere Veranstaltungen am Sonntag durchführen. Von uns wird erwartet, dass wir dort Essen und Getränke zu uns nehmen. 
Das Restaurant befindet sich in einer wunderschönen Platzanlage des IBM-Klubs in Böblingen. Es sind genügend Parkplätze vorhanden.Die Haltestelle der Schönbuchbahn ist nicht weit entfernt. Mit der S-Bahn Linie S1 fährt man bis zum Bahnhof Böblingen und steigt dann in die Schönbuchbahn um.
 
In der Nähe liegt der Wohnmobilstellplatz der Stadt Böblingen. Die Räumlichkeiten verfügen über verschiebbare Trennwände. Eine Leinwand und Beamer steht uns auch zur Verfügung.
 
Adresse: IBM Klub Restaurant Böblingen 71032 Böblingen Schönaicher Str. 216 Tel. 07031/272247
Der Pächter hat schon über 20 Jahre das Restaurant gepachtet.
Informationen und Speisekarte unter www.ibm-restaurant.com

Die Termine für unsere Weihnachtsfeier, Neujahrsempfang, Jahreshauptversammlung 2021 werde ich demnächst reservieren. Wer sich informieren möchte, findet auf der Seite des Restaurants -und dann Galerie -sehr viele informative Fotos.
 
Jahreshauptversammlung: Leider mussten wir kurz vor dem eigentlichen Termin unsere Jahreshauptversammlung absagen. 

Die Corona-Schutzverordnung gestattet kleineren Vereinen die Jahreshauptversammlung in schriftlicher Form durchzuführen. Den Tätigkeits-Geschäftsbericht habe ich verfasst und werde ihn in den nächsten Tagen versenden. Für die Korrekte und gesetzeskonforme Durchführung benötigen wir eure Zustimmung. 50% der Mitglieder müssen den beiliegenden  Entlastungsantrag zurück schicken. Ich bitte darum möglichst alle Entlastungsanträge zurück zu schicken.
 

Neuwahlen finden keine statt. Die Amtszeiten der Funktionsträger laufen automatisch bis zur nächsten Jahreshauptversammlung weiter.
 
Euer Dieter Guckenhan
Mitteilung: 
MONATSJOURNAL - Mai  2020
 
Liebe Clubfreunde,
 
wir stellen uns alle die Frage was wird wegen der Corona-Pandemie nun aus unserem Sommerurlaub? Viele Maßnahmen zur Eindämmung zur Corona-Pandemie gelten erst einmal bis Anfang Mai. Doch was ist mit der geplanten Reise im Sommer?  

Mitten in der Reiseflaute nur Vertröstungen
Auch die verschärften Grenzkontrollen Deutschlands wurden bis Anfang Mai verlängert. Über die meisten Landesgrenzen zu kommen ist aktuell also kaum möglich es sei denn, man ist Pendler. Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein lassen derzeit gar keine Touristen mehr ins Land. Ende April wollen Bund und Länder die Lage dann erneut bewerten.
 
Was im Sommer sein wird, ist also noch nicht offiziell geregelt. Derzeit gibt es eine weltweite Reisewarnung, viele Länder haben Einreisestopps für Ausländer verhängt. Für Europäer gilt etwa seit Mitte März ein Einreisestopp in die USA, auch Israel, Australien, Brasilien oder Indien haben ihre Grenzen für Ausländer weitgehend geschlossen. Erwartet wird, dass im Falle von Lockerungen der Pandemie-Maßnahmen zunächst einmal Reisen innerhalb Deutschlands möglich sein werden. Auch Österreich könnte seine Grenzen im Sommer für Urlauber aus Deutschland lockern.
 
Politiker äußern sich nur zögerlich Österreich könnte Grenzen öffnen
Nur zögerlich geben die ersten Politiker und Experten zu dem Thema Sommerurlaub eine Prognose ab. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagt etwa dazu:
„Die Wahrscheinlichkeit, dass Urlaub in anderen Ländern im Sommer so leicht möglich ist, schätze ich aus gegenwärtiger Sicht eher als unwahrscheinlich ein. Außenminister Heiko Maas (SPD) geht dagegen noch nicht so weit. Er sagt zwar: „Solange es Ausgangssperren gibt in vielen Ländern, wird dort auch kein Urlaub zu machen sein.“ Aber auch: „Wir werden das von Woche zu Woche entscheiden.“
 
Liebe Mitglieder genau in dieser Problematik stecken wir als Campingclub. Wir möchten unseren Mitgliedern tolle Reisen anbieten und hatten uns für das Jahr 2020 sehr viel vorgenommen. Es sollte ein Reiserekordjahr sein. Die Reiseplanungen und Buchungen waren zum großen Teil schon abgeschlossen und die große Teilnehmerzahl zeigte, dass wir mit unserem Angebot richtig lagen.
Leider mussten wir wegen der Corona-Krise schon einige Ausfahrten absagen. Wie es weiter geht kann uns derzeitig niemand verraten.
 
Unsere Jahreshauptversammlung, die normalerweise immer im ersten Quartal des Jahres stattfindet musste wegen dem Kontaktverbot kurzfristig abgesagt werden. Das Covid-19-Gesetz formuliert es wie folgt:
 
1. Können Mitgliederversammlungen trotz Coronavirus stattfinden?
Nein, zumindest nicht als Präsenzveranstaltung. Seit Montag dem 16.03.2020 sind Zusammenkünfte in Vereinen verboten worden. Das schließt auch Mitgliederversammlungen ein, die als Präsenzveranstaltung geplant waren. Nach dem gemeinsamen Richtlinienkatalog von Bund und Ländern sind aufgrund des Kontaktverbotes derzeit jegliche Zusammenkünfte und Versammlungen verboten. Dieses Verbot wurde nunmehr zunächst bis zum 03.05.2020 verlängert.
 
Manche sind auch der Meinung, wenn die Campingplätze geschlossen sind, dann fahre ich einfach auf einen Stellplatz. Das sollte man bleiben lassen, die Bußgelder dafür sind nicht unerheblich. Zur Information ein paar Auszüge aus der Corona-Verordnung  (Stand 19. April 2020, zu diesem Thema):
Beherbergungsbetriebe, Ferienwohnungen, Campingplätze und Wohnmobilstellplätze (ausschließlich zu geschäftlichen, dienstlichen oder in besonderen Härtefällen auch zu privaten Zwecken) Campingplätze für Personen mit dortigem Erstwohnsitz
Es heißt: Beherbergungsbetriebe, Ferienwohnungen, Campingplätze und Wohnmobilstellplätze zu touristischen Zwecken.
 
Bitte akzeptiert diese Anordnung. Man hört immer wieder, das besonders Schlaue, das ignorieren. Es geht um unsere Gesundheit.

Sozialkontakt halten
Die vermutlich größte Herausforderung in der Isolation ist der fehlende Kontakt zu anderen Leuten. Der Mensch ist und bleibt nun mal ein soziales Wesen und möchte sich austauschen. Klar, den direkten Kontakt mit Freunden kann nichts ersetzen, aber wir erleben zurzeit auch einfach eine Ausnahmesituation. Das soll euch aber nicht davon abhalten, mithilfe der modernen Technik den Austausch mit Freunden und Verwandten zu suchen. Ob per Skype, WhatsApp. E-Mail oder ganz klassisch per Telefon: Schwatzt mit euren Liebsten und haltet euch gegenseitig auf dem Laufenden. Vielleicht sucht ihr sogar mal wieder den Kontakt zu alten Freunden, von denen ihr schon eine ganze Weile nichts gehört habt. In den meisten Fällen lohnt es sich! Und Vereinsamung ist ein nicht zu unterschätzendes Problem.
 
Mit meinen Corona-Briefen versuchte ich die minimalste Verbindung zu Euch herzustellen und wollte es mit Euren Berichten vertiefen. Leider war das nur eine Einbahnstraße, es kamen keine Resonanzen.
 
In dieser bis jetzt nie da gewesenen Krise benötigen wir untereinander Zusammenhalt und Kontakt, um die Probleme zu meistern. Wir wissen nicht wie lange es geht und ob nicht noch eine zweite Welle kommt, das würde unser Gesellschaftssystem an seine Grenzen bringen.
Helft bitte mit die Kontakte innerhalb unseres Clubs nicht gänzlich einschlafen zu lassen, ich bin gerne die Schaltstation dazu. Mich würde es freuen wenn, dieser Apell etwas dazu beitragen würde.
 
Sobald es etwas Neues zu berichten geben, werde ich das mitteilen.
 
In diesem Sinne wünsche ich allen von ganzem Herzen bleibt gesund und genießt das schöne Wetter.
 
Euer Dieter Guckenhan
Mitteilung: 
MONATSJOURNAL  März  2020    
 
Liebe Clubmitglieder,
 
32 Teilnehmer nutzten die Möglichkeit das Funkhaus in Stuttgart zu besuchen. Wir erfuhren alles Wichtige über den Rundfunk und Fernsehen. Selbst der backstage Bereich war für uns zugänglich. Dort hatten wir die Gelegenheit hinter die Kulissen zu schauen und konnten mit bekannten Moderatoren des Rundfunks und Fernsehen sprechen. Der Höhepunkt war sicher das Live-Erlebnis im Hörfunkstudio. Wir durften der Moderatorin Stefanie Anhalt über die Schulter schauen und erlebten wie sie eine Radiosendung moderierte. Der Besuch im Funkhaus war ein tolles Erlebnis, alle waren sehr beeindruckt. 
Nach der Führung trafen wir uns in dem gemütlichen Lokal „Buschpilot“ und genossen das sehr gute Essen und konnten die Eindrücke der Führung austauschen. 
 
Unsere Februarwanderung starteten wir in Stuttgart-Obertürkheim und wanderten über Uhlbach nach Rotenberg. Dort hatten wir unseren höchsten Punkt, auf unserer Wanderung, erreicht. Bergab ging es über Untertürkheim nach Obertürkheim. Zum nicht geplanten Höhepunkt kam es im Collegium Wirtemberg, unterhalb der Grabkapelle Rotenberg. Ein sehr freundlicher Mitarbeiter des Collegium organisierte für uns eine spontane Sekt-Weinprobe. Es war ein tolles Erlebnis. Im Sonnenbesen in Obertürkheim machten die 13 Wanderer ihren Abschluss.
 
Einladungen für Kultur& Genuss und Monatswanderung März:
In der Anlage findet ihr die Einladung zu unserer letzten Kultur&Genuss Veranstaltung dieses Frühjahrs. Wir besuchen die Wetterstation auf dem Schnarrenberg in Stuttgart-Münster.
Zusätzlich hängt dem Monatsjournal die Einladung für unsere März-Wanderung an. Sie führt uns zu den schönsten Aussichtspunkten von Stuttgart. Für beide Veranstaltungen bitte ich um rege Teilnahme.
 
Jahreshauptversammlung:
Ein weiterer Hinweis gilt unserer Jahreshauptversammlung am 15.03.2020.
Die Jahreshauptversammlung ist für alle Clubmitglieder ein wichtiges Ereignis. Hier erfahren wir, wie es um den Club steht, und werden umgehend informiert.
 
Gewählt werden der 1.Vorstand und die Kassenprüfer.
 
Ich habe mich angeboten nochmals für 1 Jahr zur Verfügung zu stehen.
Die normale Wahlperiode wären zwei Jahre laut unserer Satzung. Aus persönlichen Gründen möchte ich derzeitig die Zusage nur für ein Jahr machen. Sollte jemand mit der verkürzten Periode nicht einverstanden sein, bitte ich dieses, vor der Wahl bekannt zu geben. Ich würde einem Bewerber, der das Amt zwei Jahre ausführen möchte natürlich den Vortritt lassen.
 
Termine Februar/März:
Anmeldeschluss: 28.02.2020 Ancampen, ausgebucht
Anmeldeschluss: 28.02.2020 Emilia Romagna
Anmeldeschluss: 29.02.2020 März-Wanderung, anschließend treffen wir uns im Brauhaus Schönbuch in Stuttgart
Freitag:  06.03.2020 – Wanderung, auf allgemeinen Wunsch wurde der Termin von Donnerstag auf Freitag verschoben
 
 
Mitgliederliste und Datenschutz:
Immer wieder wird die Frage gestellt, warum bekommen wir keine Mitgliederliste. 
Das hat hauptsächlich zwei Gründe. Im Vorstand sind wir uns nicht einig diese zu verteilen. 
Der Grund dafür sind mögliche Konsequenzen mit der Weitergabe von bestimmten Daten. Wir haben seit Mai 2018 eine neue Datenschutzverordnung die leider viele Interpretationen zulässt. Die Vorstände aller Vereine haben das gleiche Problem wie man damit umgeht. Wie oft unterschreiben wir ein Formblatt ohne zu lesen, was da eigentlich formuliert ist und für was es ist. 
Das neue Datenschutzgesetz ist am 25.05.2018 in Kraft getreten. Am 29.05.2018 wurdet ihr über diese neue Richtlinie und deren Bedeutung informiert. Die meisten haben die Einwilligungserklärung unterschrieben und wieder zurückgeschickt.  Ein Widerspruch gegen das von uns beschriebene Datenhandling wurde von niemand eingelegt.
Alle Neumitglieder wurden mit der Beitrittserklärung und dem Begrüßungsschreiben über die Datennutzung informiert.
Um diese nochmals in Erinnerung zu rufen, hängen diese beiden genannten Schreiben, dem Journal an.
Ich bitte um folgende Beachtung:
Das Erklärungsschreiben vom 29.05.2018 und der Einwilligungserklärung wird wie folgt ergänzt: 
 
Ein Teil der erhobenen Daten werden zweckgebunden an die Firma Hymer zur Zuschussberechnung und für unsere für Anmeldzwecke z.B. auf Reisen weitergegeben. 
 
Wir haben im Vorstand beschlossen, dass wir keine Mitgliederlisten verteilen werden und bitten für diese Entscheidung um euer Verständnis.
 
Wir führen unsere Vorstandtätigkeit ehrenamtlich aus und möchten nicht für irgendwelche Formfehler in Regress genommen werden.
Eine juristisch korrekte Beurteilung der Sachlage, verteilen „ja“ - verteilen „nein“, müßte durch einen Juristen durchgeführt werden. Das ist eine sehr teure Lösung und rechtfertig nicht die dadurch entstandenen Kosten.
 
Hinweis: Einwände gegen unser Datenhandling, bitte schriftlich bis 15.03.2020, an Dieter Guckenhan, an die bekannte Adresse.
 
Euer
Dieter Guckenhan
 
Mitteilung: 
Liebe Clubmitglieder,
 
ich hoffe der Start in das neue Jahr ist geglückt und die guten Vorsätze sind noch nicht vergessen.
 
Im Club starteten wir das Jahr mit viel Power. Im Januar gab es bereits drei sehr gut besuchte Veranstaltungen. 
 
An unserer Januar-Wanderung zum Bärenschlössle nahmen 16 Mitglieder teil. Die Wanderung war ein Mix aus Natur und Kultur. Unser Wunsch war es, Wildschweine zu beobachten, aber diese  hatten an diesem Tage etwas anderes vor und ließen sich nicht blicken. Das Schloss Solitude zeigte sich dafür in seiner ganzen Schönheit.
 
Die Führung durch die Villa Reitzenstein, mit 30 Teilnehmern, war ein toller Auftakt für unser Reihe Kultur & Genuss 2020 . Bei Kaffee und Kuchen bekamen wir die Geschichte der Villa Reitzenstein erklärt. Im großen Sitzungssaal durfte jeder einmal Ministerpräsident sein.
 
Unser Neujahrsempfang war sehr gut besucht (43 Teilnehmer), das Nebenzimmer der Burkhardtsmühle war bis auf den letzten Platz gefüllt. Leider stürzte unsere Erna Glässer auf dem Wege zur Burkhardtsmühle  und musste am Abend in das Krankenhaus eingeliefert werden. Zum Glück ist nichts Schlimmes passiert und sie dürfte jetzt wieder zu Hause sein.
 
Wie gewohnt, nutzten wir den Neujahrsempfang  unser neues Jahresprogramm und unsere Ausfahrten vorzustellen. Für das Jahr 2020 waren es neun Reisen die ich vorstellte.
Die Anwesenden hatten die Gelegenheit, sich für ihre Wunschausfahrten, in die ausgelegten Listen einzutragen. Ich berichtete von den Schwierigkeiten bei den Reiseplanungen.
Die boomende Campingbranche erzeugt gewaltige planerische Probleme. Die Kapazitäten der Campingplätze sind zu bestimmten Zeiten ausgebucht. Selbst für Einzelreisende kann es problematisch werden. Gruppen müssen im Durchschnitt 6-8 Monate im Voraus buchen.
Ich habe im Dezember bereits Campingplätze gebucht, ohne zu wissen wer mitfährt. Teilweise mussten wir auch Reservierungsgebühren bezahlen.
 
Helft bitte mit, schnell Klarheit zu schaffen, wo ihr mitfahren werdet. Wir müssen planen um die Ausfahrten durchführen zu können. Ich muss bis Ende Februar wissen wer an welcher Reise teilnimmt. Die Verteilung der Teilnehmerplätze geht nach der Reihenfolge der Zusagen.
 
Die Ausfahrt Bielersee, in Verbindung mit dem Schweizer Jubiläum, müssen wir leider absagen. Es haben sich nur 2 Einheiten gemeldet. Vielen waren die enormen Kosten für diese Ausfahrt zu hoch. Die Ausfahrt ist vom Club offiziell abgesagt, ich bitte davon abzusehen, trotzdem zu der Jubiläumsveranstaltung zu fahren. 
 
Wir bieten zu dieser Reise genügend Alternativen an, wie zum Beispiel die Radtouren durch das schöne Kraichtal. Diese Ausfahrt entstand durch die Initiative von Brigitte Spöhr-Hetmann und Ihrem Mann. Sie bereitet diese Ausfahrt mit viel Engagement vor. Zu Ihrem Programm gehören, z.B. der Besuch des Klosters Maulbronn, mit Mittagessen, und  evtl. einer Weinprobe im Weinbaugebiet Stromberg. 
 
Die Ausfahrten nach bella italia stellte ich vor und hatte das Gefühl Interesse für dieses wunderbare Reiseland geweckt zu haben.
 
Von dem Club Schleswig Holstein bekamen wir eine Einladung für den November. Wir könnten den Durchzug der Kraniche in ihr Winterquartier beobachten und gleichzeitig neue Freunde kennen  lernen.  Hamburg ist nicht weit und immer eine Reise wert.
 
Am 15. März wird unsere ordentliche Jahreshauptversammlung stattfinden. 
 
Bitte merkt Euch den Termin vor und nehmt bitte zahlreich daran teil. Es finden wieder Vorstandwahlen statt. Meine Wahlperiode geht zu Ende. Lothar muss sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Ich werde noch für ein Jahr zur Verfügung stehen, wenn ich gewählt werde. Wir brauchen für Lothar noch einen Ersatz. Ich bitte alle Clubmitglieder, egal Frau oder Mann,  zu überlegen ob  Sie/Er dieses Amt nicht übernehmen möchte. Es ist keine stupide Vereinsarbeit, es steckt sehr viel Kreatives in ihr, man hat die Freiheit zu gestalten und  hat viel mit Menschen zu tun. Ich kann eine Interessante, aber schlecht bezahlte Stelle versprechen. Bitte weckt Euer Interesse. Ich stehe jederzeit für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sollten wir den 2. Vorstand nicht besetzen können, hätten wir, nach dem Vereinsrecht und unseren Vereinsstatuten ein großes Problem.
 
Bei den Anmeldungen, für Wandern und Kultur&Genuss, gehe ich zukünftig davon aus, dass ihr anschließend mit uns in eine Gasstätte gehen werdet. Solltet ihr nicht mitgehen können, bitte das in Eurer Anmeldung vermerken. Der Gaststätten-Besuch ist grundsätzlich keine Pflichtveranstaltung.
 
Termine Februar und März:

Freitag 14.02.2020 -  SWR-Funkhaus Stuttgart Uhrzeit 16:00 – 19:00 Uhr, siehe anhängende Einladung. Nach der Führung gehen wir in das Restaurant Buchpilot (liegt in der Nähe des SWR-Funkhauses), Karl-Schurz-Straße 28C
 
Donnerstag 20.02.2020 – Wanderung, Stuttgart Obertürkheim-Uhlbach-Roter Berg-Untertürkheim-Obertürkheim, siehe anhängende Einladung, Ab 14:30 Uhr habe ich im Sonnenbesen in Obertürkheim in der Uhlbacher Str. 23 reserviert.
Anmeldung unbedingt erforderlich.
 
Donnerstag 06.03.2020 – Wanderung , Einladung kommt noch
Sonntag 15.03.2020 – 15:00 Uhr , ordentliche Jahreshauptversammlung 2020,
Einladung erfolgt noch
 
Freitag 19.03.2020 – 10:30 Uhr Führung in der Wetterstation Schnarrenberg,
Einladung folgt noch.
 
 
Euer Dieter Guckenhan
Mitteilung: 

„ Führung durch die Villa Reitzenstein“
dem Amtssitz unseres Ministerpräsidenten

Datum: Dienstag  21.01.2020 – Uhrzeit: 14.30 – ca.16.00 Uhr –


Personalausweis mitbringen. Bitte wegen der Eingangskontrolle mindestens 15 Minuten vorher
um 14.15 Uhr da sein. Sollte sich jemand mehr als eine Viertelstunde verspäten, bitte die Pforte informieren Tel. 0711/2153300
 
ACHTUNG: Führung kann unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. Staatsbesuch) kurzfristig abgesagt werden
 
Treffpunkt: Villa Reitzenstein an der Pforte. Das Staatsministerium BW liegt auf halber Höhe
                 zwischen der Stuttgarter Innenstadt und  dem Stuttgarter Fernsehturm.
Adresse:     Richard-Wagner-Straße 15 – 70184 Stuttgart
                 70173 Stuttgart
 
So findet Ihr das Ministerium. Mit der Bahn vom Hauptbahnhof. Mit der Stadtbahnlinie U15 Ruhbank (Heumaden), an der Haltestelle Bubenbad aussteigen, die Richard- Wagner Straße bis zum Staatsministerium entlanggehen.
 
Maximale-  Teilnehmerzahl  max. 30 Personen. Der Eingang der Anmeldung bestimmt die Teilnahme.
 
Anmeldeschluss: 07.01.2020
Anmeldungen bitte an meine Email- Adresse: dieter [dot] guckenhanatgmx [dot] de
Kosten:             Kosten keine
 
 
Führung durch die Villa Reitzenstein
 
Liebe Clubmitglieder,
 
die heutige Führung bringt uns dem Herzen unserer Staatsführung sehr nahe und ist deshalb sehr gefragt.
Die Villa Reitzenstein ist ein Ort, an dem sich Geschichte und Gegenwart Stuttgarts und Baden-Württembergs in eindrucksvoller Weise bündeln. Das durch die Verlegertochter Helene von Reitzenstein,  zu Beginn des vorigen Jahrhunderts errichtete imposante Palais, ist heute Amtssitz des Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten und Sitz des Staatsministeriums. Das Gebäude wurde in den vergangenen Jahren umfangreich renoviert und kann wieder besichtigt werden. 
Ein Rundgang bietet Einblicke in die Repräsentations- und Sitzungsräume der Villa, wie z.B. den Gobelinsaal, die Bibliothek oder den Kabinettssaal, von dem aus heutige Landespolitik gestaltet wird. Die Führung macht erlebbar, wie das Gebäude des Landes in der Zeit von 1921 bis heute verbunden sind.
 
Bei geeigneter Witterung wird sich ein kleiner Spaziergang durch den landschaftlich schönen
Park der Villa anschließen.
 
Im Anschluss treffen wir uns noch zu einem gemütlichen Beisammensein. Wo? Wird noch bekannt gegeben.
 
 
Euer 
Dieter Guckenhan
Mitteilung: 
MONATSJOURNAL – DEZEMBER  2019
 
Liebe Mitglieder, 
 
mit dem folgenden Zitat möchte ich Euch in die Weihnachtszeit führen.
 
Weihnachten ist das Fest der Liebe! Möge der Zauber der Weihnacht auch  uns erfassen und uns  Glück und Freude bringen!
 
Mit diesen Worten möchte ich zu unseren vorweihnachtlichen Clubaktivitäten überleiten.  2019 war für uns ein sehr ereignisreiches Jahr. Der Höhepunkt  war sicherlich unseres 50 jähriges Jubiläum mit einer würdigen Feier. 
Nun stehen wir kurz vor einem neuen Jahr, das an uns wieder zahlreiche neue Heraus-forderungen stellt. An eine davon wurde ich schon öfters gefragt. Welches Clubprogramm legt ihr auf. Diese Frage wird mir in letzter Zeit häufiger gestellt.
Soviel kann ich verraten, das Programmgerippe steht. Es fehlt nur noch Euer Reise-Votum um es fertig zu stellen. Mit diesem Monatsjournal erhaltet ihr, wie im letzten Jahr, einen Fragebogen mit unseren Reisevorschlägen. 
Ihr bestimmt wo die Reisen hingehen sollen. Bitte den Fragebogen ausfüllen und an mich bis zum 15.12.2019 zurückschicken. Die Reisen mit den meisten abgegebenen Stimmen werden wir durchführen. Es sollten möglichst viele an dieser  Befragung teilnehmen. Er gibt uns ein wichtiges Feedback für unsere Planungen.
Leider können Heide und ich, aus zeitlichen Gründen in diesem Jahr, nicht an unserer Sommerausfahrt teilnehmen. 
Trotzdem soll diese stattfinden. 
Um diese Ausfahrt durchführen zu können suche ich eine/n Reisleiter/in ,der diese schöne Aufgabe übernehmen möchte. Wer sich für diese Aufgabe einbringen möchte, sollte sich bei mir melden. Bei der Planung bin ich gerne behilflich. Es wäre sehr schade, wenn die Reise ausfallen müsste, es sind lohnende Ziele dabei. 
Nach dem Erhalt der Fragebögen kann ich das Programm fertig stellen und versenden.
 
Allgemein
Ich möchte nochmals in Erinnerung bringen, dass wir der einzige Hymer-Club in Deutschland sind, der seinen Mitgliedern ein so vielfältiges Programm anbietet. Die Planung und Umsetzung erfordert viel Zeit und Engagement. Nach den aufwendigen Vorbereitungen für unser Jubiläum wurde es mir klar, dass ich diesen Arbeitsumfang nicht mehr alleine bewältigen kann. 
Der folgende Satz bringt die Situation auf den Punkt: Alle Vereine leben von dem Engagement und der ehrenamtlichen Arbeit ihrer Mitglieder. 
Allen anderen  Hymer-Clubs, die ein Programm anbieten, halten sich an dieses Motto. Sie führen nur Programmteile durch, wenn sich die Mitglieder mit einbringen. Sollte keine Bereitschaft zu helfen vorhanden sein, geht man davon aus, dass dafür kein Interesse besteht. Das Angebot wird dann gestrichen. In den letzten Jahren haben wir unser Programmangebot immer mehr vergrößert. Wir bieten für einen minimal-Mitgliedsbeitrag ein fast unendliches Programmangebot, das möchte ich auch gerne beibehalten.
Nur mit einem attraktiven Programm generieren wir neue Mitglieder und sichern die Zukunft des Clubs.
 
Weihnachtsfeier  
Die Planung und Ausführung unserer diesjährigen Weihnachtsfeier liegt in den Händen von Isolde und Lothar Henschel. Sie haben sich spontan bereit erklärt diese Aufgabe zu übernehmen, herzlichen Dank dafür. 
Sie waren schon sehr fleißig und haben viel organisiert und vorbereitet. 
Wir haben  eine sehr stattliche Zahl von 51 Anmeldungen und bedanken uns dafür. Ort und Uhrzeit der Feier entnehmt ihr bitte den Einladungen. Parkmöglichkeiten gibt es vor der Burkhardtsmühle, aber beschränkt. Weitere Parkplätze, auch für Wohnmobile geeignet, sind wie folgt zu erreichen: Die Burkhardtsmühle liegt an der Kreuzung L1185 und L1209, in Richtung Waldenbuch fahren. Direkt nach der Kreuzung fährt man unter einer kleinen Brücke durch. Nach der Brücke ca. 50m scharf rechts. Oberhalb sind genügend Parkplätze vorhanden.
Wir möchten, wie im letzten Jahr, trotz mancher Kritik, wieder den Wichtelspaß durchführen. 
 Allerdings sollte Schenken Freude bereiten. Diese hat sich im letzten Jahr nicht bei allen eingestellt.  Ein  Geschenk bestehend aus Katzenfutter bereitet nicht jedem Freude.  Bitte nicht den Keller usw. aufräumen.  Kleine Geschenke, mit Liebe ausgesucht, darüber kann sich jeder freuen. Dafür im Voraus schon herzlichen Dank.
 
Kultur & Genuss
Der Besuch des Landtages BW war ein furioser Start. Trotz zweimaligem Nachbestellen von Eintrittskarten konnten nicht alle Interessenten  mit in den Landtag gehen. Wir hatten stolze 32 Anmeldungen. Für uns alle war es ein sehr schönes Erlebnis. Die anschließende Einkehr in der Tauberquelle rundete das ganze ab,
Die nächste Führung findet am 10.12.19 statt. Derzeitig entsteht In Stuttgart ein neues Stadtviertel - das neue Europaviertel. Die meisten kennen es aus der Ferne, aber was entsteht dort. Genau diese Frage soll uns die Führung beantworten. Wir bekommen die Architektur, den Charakter, oder Charme, oder wie lässt sich dort wohnen erklärt. Das neueste über Stuttgart-S21 wird uns auch mitgeteilt. 
Anschließend machen wir einen Bummel über den Stuttgarter- Weihnachtsmarkt. Wer sich noch nicht angemeldet hat. Sollte das schnellstens machen, es lohnt sich.
 
Das neue Jahr starten wir mit einem Schmankerl. Wir dürfen den Arbeitsplatz unseres Ministerpräsidenten Kretschmann in der „Villa Reitzenstein“ besuchen. Diese Führung ist immer sehr schnell ausgebucht, ich hatte rechtzeitig gebucht.
 
Alle unserer Führungen sind  sehr gefragt und müssen oft schon ein halbes Jahr vorher gebucht werden.
Für unsere Mitglieder sind diese derzeitig kostenlos. 
Der Vorbereitungsaufwand ist nicht unerheblich und muss sehr früh erfolgen. Die Kosten spielen bei der Planung eine zentrale Rolle.
Nach Möglichkeit sollen die Führungen kostenlos sein.  Es ist dieses Jahr wieder gelungen von 5 Führungen, 4 kostenlos zu buchen. 
Solltet ihr diese über die Volkshochschule oder der Stadt Stuttgart buchen sind diese sehr teuer.
 
Wanderung 
Traditionell führen wir im Dezember immer die gleiche Weihnachts-Wanderung durch. 
Ich freue mich schon  darauf. 
Sie ist sehr stimmungsvoll, wir versuchen viel weihnachtliche Atmosphäre zu erzeugen,  z.B mit dem Hymer-Christbaum, Glühwein und Plätzchen usw. Jeder bringt etwas mit und alle dürfen von jedem probieren. Man entdeckt immer wieder was Neues.
Zum Aufwärmen machen wir  einen Abstecher in die schön weihnachtlich geschmückte Burg Hohenentringen. In dieser schönen Atmosphäre schmeckt der Kaffee, oder Tee, oder auch ein Weizenbier  besonders gut. . Bis jetzt haben sich 14 Wanderer angemeldet.
Den Abschluss  machen wir in einer Besenwirtschaft in Weil im Schönbuch bei gutem und preiswertem Essen.
Für diese Wanderung haben sich 14 Wanderer angemeldet. 
 
Nachruf
Vor einigen Tagen bekam ich die Nachricht, dass unser langjähriges früheres Clubmitglied Edih Heinz, letzte Woche leider verstorben ist.
Wir trauern mit Ihrem Ehemann Willy Heinz und werden sie in guter Erinnerung behalten.
 
Terminübersicht
Wanderung                                 Mittwoch 04.12.2019  
Kultur & Genuss – Europaviertel : Dienstag 10.12.2019  
Villa Reitzenstein:                        Dienstag 21.01.2020 – Anmeldeschluss 07.01.2020  
Neujahrsempfang:                       Sonntag 26.01.2020
 
Nach diesen zahlreichen Informationen möchte ich zum Schluss  euch allen eine wunder schöne Adventszeit und viele besinnliche Stunden wünschen. 
Ich freue mich auf unsere Weihnachtsfeier und Euch wieder zusehen.
Allen die nicht zu unserer Weihnachtsfeier kommen können, wünsche ich schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.
 
Euer Dieter Guckenhan
 
Mitteilung: 

Liebe Clubmitglieder,
 
wir freuen uns über die zahlreichen Teilnehmer die an unserem 50 jährigen Jubiläum teilgenommen haben. Petrus verwöhnte uns mit einem herrlichen Herbstwetter.
Es war ein sehr schönes, harmonisches Fest, es wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Drei Tage konnten wir ausgiebig feiern und die Gelegenheit nutzen alte Freundschaften wieder zu pflegen.
Das ganze Fest wurde von meiner Frau Heide in einem schönen Bericht zusammengefasst. Er eignet sich hervorragend das Jubiläum nochmals Revue passiere.
Ihr findet ihn im Anhang zu diesem Journal.
Ich bedanke mich nochmals für eure Teilnehme.

Was ist sonst noch los in unserem Club?
Terminübersicht:
Oktober/November/Dezember:
Anmeldungen: Bitte an meine Adresse per Mail

Novemberwanderung: 28.10.2019 Anmeldeschluß

Wanderung am: 06.11.2019 - 12.30 Uhr - siehe versendete Einladung

Besuch des Landtages BW: 14.11.2019 - 15.35 Uhr - siehe versendete Einladung. Bitte Personalausweis mitbringen
Achtung: Die Tagesordnung für die Plenarsitzung wird eine Woche vor der Sitzung festgelegt.
Sie ist dann über die Internetseite www.landtag-bw.de abrufbar.
Änderung des Lokals: Leider sind die großen Bierlokale, wegen Weihnachtsfeiern ausgebucht.
Wir gehen in die Tauberquelle – Torstraße 19, beim Tagblattturm. Es ist ein Stuttgarter -Traditionslokal. -Ca. 15 Minuten vom Landtag entfernt.

Dezemberwanderung: 04.12.2019 – 11.00Uhr – Traditionswanderung von Bebenhausen zur Burg Hohenentringen
Ablauf siehe anhängende Einladung.
Anmeldeschluss: 24.11.2019 – wegen Reservierung Besenwirtschaft

Führung : Europaviertel – Stuttgart neues Stadtgebiet - Dauer ca. 2,5 Stunden
10.12.2019 – 13.00 Uhr – siehe anhängende Einladung
Anmeldeschluss: 28.11.2019
Im Anschluss gehen wir auf den Weihnachstmarkt

Weihnachtsfeier: 15.12.2019 in der Burkhardtsmühle beim Griechen– Burkhardtsmühle 2, 71111 Waldenbuch
Einladung mit Programm wird noch erstellt.
Anmeldeschluss: 24.11.2019 wegen dem gemeinsamen Essen

Kultur & Genuss: Die letzte Veranstaltung von Kultur & Genuss ist mittlerweile auch gebucht wir machen am
Am Freitag 14.02.2020 – 16.00 Uhr eine Führung im Funkhaus des SWR.
Mit diesen Programmen starten wir zum großen Finale 2019. Die angebotenen Programme versprechen viel Interessantes, deshalb wird die Beteiligung hoffentlich sehr stark sein.
Besonders erwähnen möchte ich die Führung durch das neue Stadtviertel von Stuttgart. Diese neue Stadtviertel findet in der ganzen Republik viel Beachtung und muss uns deshalb besonders interessieren.
Ich wünsche noch viel Spaß in der herbstlichen bunten Zeit.

Euer Dieter Guckenhan
Mitteilung: 
MONATSJOURNAL – OKTOBER 2019 Schönaich, 30.09.2019

Liebe Clubmitglieder,
die Bayern schwärmen von ihrem königsblauen Himmel und ihrer herrlichen Berglandschaft, siehe Foto des Zugspitzmassivs. 13 Einheiten unserer diesjährigen Herbstausfahrt nach Grainau/ Garmisch-Partenkirchen können das bestätigen. Wir durften eine herrliche Woche unter dem Zugspitzmassiv genießen. Alle waren zufrieden, bis auf Brigitte und Werner Reif.
Sie mussten ihre Anreise bereits in Isny beenden und umkehren, das Wohnmobil hatte einen Motordefekt. Schade, Werner hatte sich auf diese Woche sehr gefreut.
 
Unser Neumitgliedes „Liz Schmierer“ hat diese Ausfahrt sehr treffend dokumentiert, den ich gerne verteilen möchte. Ihr findet ihn im Anhang zu diesem Journal. Liebe Liz vielen Dank für Deinen Bericht, der unsere Woche treffend Revue passieren lässt.

Jubiläum
Die Vorbereitungen für unser 50 jähriges Jubiläum befinden sich auf der Zielgeraden. Heide und ich waren nochmals in Markdorf um Restpunkte zu klären. Es ist soweit alles angerichtet.
Ich habe alles Wichtige für Euch nochmals zusammengefasst. Dieses Informationsblatt findet ihr im Anhang. Uns bleibt jetzt nur noch übrig „ Petrus“ um schönes Wetter zu bitten.
Ich wünsche allen eine stressfreie Anreise. Bis bald in Markdorf.

Wanderungen
Leider habe ich für die Oktoberwanderung keine Anmeldung erhalten. Schade, dann muss ich diese absagen.
Die November-Wanderung soll am 6.11.2019 stattfinden. Heide und ich unternehmen zu dieser Zeit unseren ersten gemeinsamen Urlaub in diesem Jahr. Ich bin auf der Suche auf einem Wanderführer der diese Wanderung übernehmen könnte. Bei unserem Jubiläum werde ich
weitere Informationen dazu geben.

Kultur & Genuss
Das Winterhalbjahr kann auch schöne Seiten haben, das liegt wahrscheinlich an unserer Veranstaltungsreihe Kultur& Genuss. Interessante Veranstaltungen sind auch von anderen Gruppen sehr begehrt. Manche sind bereits ein Jahr im Voraus ausgebucht. Um kostenlose Veranstaltungen zu finden müssen die Planungen sehr früh gemacht werden.
Ich möchte euch über folgenden Stand von Kultur & Genuss informieren.

Bitte die Termine bereits jetzt vormerken.

November: Donnerstag 14.11.2019 - Besuch im Landtag von Baden Württemberg – 15.45 – 18.00 Uhr Wir nehmen an einer Plenarsitzung teil und führen ein Gespräch mit Landtagsabgeordneten Teilnehmerzahl max. 20 Personen.
Dezember: Dienstag 10.12.2019 – Führung durch das neue Europaviertel-Stuttgarts neues Stadtgebiet – 13.00-15.30 Uhr Teilnehmerzahl max. 25 Personen. Anschließend spazieren wir über den Stuttgarter Weihnachtsmarkt
Januar: Dienstag 21.01.2020–Führung in der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz unsere Ministerpräsidenten –14.30 Uhr Teilnehmerzahl max. 20 Personen
Februar: Noch in der Klärung
März: Donnerstag 19.03.2020 – Führung durch die Wetterstation Schnarrenberg – 10.30 – 12.00 Uhr Teilnehmerzahl max. 25 Personen.
 
Es ist wieder gelungen ein interessantes Programm zusammen zu stellen. Ich bitte euch von den Angeboten regen Gebrauch zu machen. Für die einzelnen Veranstaltungen erhaltet ihr noch separate Einladungen mit den verbindlichen Anmeldeterminen.

Ich verbleibe bis zu Jubiläum
Euer Dieter Guckenhan
Mitteilung: 
Monatsjournal – September 2019                                        Schönaich 28.08.2019

Liebe Clubmitglieder,
 
Wanderung - mit dem Wetter konnten wir im August eigentlich zufrieden sein. Nicht zufrieden war unsere  Wandergruppe mit dem Wetter an unserem Wandertag. 18 Wanderer trafen sich vor dem neuen Schloss in Stuttgart. Sie hatten vor, im Stuttgarter Talkessel, vom „Neuen Schloss“ zum Schloss Rosenstein zu wandern.
Leider wollte Petrus uns kein schönes Wetter spendieren. Es goss und goss. Unsere Moral war trotzdem ungebrochen und wir starteten die Regenwanderung. Nach ca. 3km war die Moral doch am Ende und wir kehrten um. Das nächste Etappenziel war die „Schönbuch Braumanufaktur“ in der Stuttgarter Bolzstrasse.
Dort war die Moral wieder intakt, es gab sogar welche die wagten sich an eine riesige Schweinshaxe. Übrig blieb nur ein schäbiger, kahler Knochen.
Die Moral von der Geschichte war, dass die Gruppe beschlossen hat diese schöne Wanderung nachzuholen.
Diese Gelegenheit besteht jetzt am Mittwoch den 2.10.2019, ich hoffe wieder auf eine zahlreiche Teilnahme. Einladung siehe Anlage!
Bei dieser Gelegenheit möchte ich noch folgendes anmerken: Ich  finde es schade, dass viele unserer Nichtwanderer die Gelegenheit nicht nutzen, nach der Wanderung zu uns zu stoßen um ein paar Clubfreunde zu treffen und gemeinsam ein paar gemütliche Stunden  zu verbringen.  Das ist Clubleben.
 
ACHTUNG -  Die geplante Septemberwanderung  muss leider ausfallen.  Das Jubiläum und die bevorstehende Herbstausfahrt sind für mich so arbeitsintensiv,  dass ich  für die Wanderung keine Zeit habe.
 
Caravansalon- Er öffnet am 31.08.19 seine Tore und ist bis zum 8.09.2019 geöffnet. Einige unserer Mitglieder haben das Angebot des Club genutzt, kostenlose Eintrittsgutscheine zu ordern. Ich wünsche den Besuchern viel Spaß, Vielleicht findet der eine oder andere sein Traummobil, natürlich bei Hymer.
 
JUBILÄUM – Der Anmeldeschluss ist bekanntlich vorbei und trotzdem möchten sich immer noch Teilnehmer anmelden. Ich musste schon 4 Personen abweisen. Es ist leider nicht  mehr möglich sich anzumelden.. Ich bitte um Verständnis. Die Planung und Vorbereitungszeit erstreckt sich jetzt auf fast ein halbes Jahr und war für mich als Einzelkämpfer eine Mammutaufgabe.
Wir haben zwischenzeitlich 72 Teilnehmer. Es haben sich auch einige Gäste angemeldet. Fast alle Mitglieder haben sich alle angemeldet. Mit dieser Teilnehmerzahl habe ich nie gerechnet. Dafür ein herzliches Dankeschön.  
 
Zur Feinabstimmung werde ich mit meiner Frau, am 9.9.2019 nochmals nach Markdorf fahren.
 
Trotz kostenlosem Jubiläum gibt es immer noch unzufriedene. Dazu muss ich  leider  noch ein Sprichwort zitieren. Es sagt sinngemäß folgendes: Wenn Du wissen möchtest wer dankbar ist, dann must du ihm was schenken. 
Genau diese Erfahrung habe ich jetzt gemacht. Das gesamte Jubiläum, mit allen Leistungen, ist für die Clubmitglieder des Eriba-Hymer-Clubs Württemberg kostenlos. Es kostet den Club einen hohen 5-stelligen Betrag. Dieses  großzügige Geschenk  konnte nur gemacht werden, weil unsere Ausfahrten, trotz unseren Billigpreisen, einen Ertrag brachten. Jeder der daran teilnahm hat zu dem Überschuss etwas beigetragen.
Eine solide Clubführung hat diese angespart und nicht ausgegeben, wie das einige gewünscht haben.
Wie sieht nun Dankbarkeit aus? – Einige Reaktionen aus der Mitgliedschaft haben mich frustriert und wütend gemacht. An zwei Bei-spielen möchte ich kurz sagen warum: 
Mir wurde unter anderem die Frage gestellt, warum bezahlt der Club eigentlich nur eine Übernachtung und nicht alle. Das ist für mich eine grenzenlose Forderung, es reicht anscheinend nicht alles kostenlos zu bekommen. Den Sonderpreis von 21€/Nacht für einen 5-Sterne Platz kann nach meiner Meinung jeder bezahlen der das Privileg hat ein Wohnmobil zu besitzen.    
Es gibt Neider die sich aber darüber beklagen, dass wir die höheren Hotelübernachtungskosten für eine Nacht bezahlen. Denen möchte ich sagen:„ Ja das mache ich gerne“  . Davon profitieren nur wenige. Das sind Mitglieder die kein Wohnmobil mehr fahren. Sie gehören aber schon seit ewigen Zeiten dem Club an. Nur diese Treue machte es möglich, dass wir ein Jubiläum feiern können. 
Ich finde diesen Futterneid schrecklich.
 
Herbstausfahrt nach Grainau
Ich freue mich über die Teilnahme von 14 Einheiten aus unserem Club. Diese stolze Zahl haben wir zum großen Teil unseren neuen Mitgliedern zu verdanken, genau die Hälfte sind Neumitglieder. 
Sie waren für uns im Jahre 2019 die Garanten für unsere stolzen Teilnehmerzahlen an den  Ausfahrten. 
Wer bieten in Grainau ein vielseitiges Programm; Wir besuchen  den schönsten Almabtriebe Deutschlands in Mittenwald ,  den höchsten Berg Deutschlands – die Zugspitze, wir essen einen gepflegten Schweinebraten , machen herrliche Wanderungen, z.B durch die Partnachklamm und umrunden den Eibsee, wir unternehmen  schöne Radtouren.
Alles ist dafür vorbereitet. Wir benötigen nur schönes Wetter -  bitte drückt uns die Daumen.
 
Sommerausfahrt – im Anhang findet  Ihr den Reisebericht  unserer Clubmitgliedern Ruth und Franz Straub. Sie schildern in einer humoristischen Art die Schönheit unserer Reise. Er vermittelt in eindrucksvollerweise die Höhepunkte unserer Reise. Vielen Dank !!
 
Euer Dieter Guckenhan              Anlagen: Einladung Wanderung, Reisebericht Lago + Piemont
Mitteilung: 
Monatsjournal – Juli 2019
 
 
Liebe Clubmitglieder,
 
vor ein paar Tagen erhielt ich die Nachricht, dass es unserem Clubmitglied „Jürgen Förster“ gesundheitlich sehr schlecht geht und mit dem Schlimmsten zu rechnen wäre. Heute Morgen kam nun die traurige Nachricht dass er leider  am 8.7.2019 l verstorben ist.
Die Beerdigung findet am 15.7.2019 um 12.00 Uhr auf dem Friedhof in Weil am Rhein statt.
Ich kann mich noch genau an mein letztes Telefongespräch mit ihm vor ca. 6 Monaten erinnern, das war schon eine längere Zeit nach seinem Schlaganfall. Es war ein sehr optimistisches Gespräch mit ihm, er machte schon wieder Pläne für die Zukunft und wollte unbedingt wieder mit seinem Wohnmobil auf Reisen gehen. Ich hatte den Eindruck, dass dieser Gedanke eine gewisse Motivation auf ihn ausübt. Leider ist das Schicksal oft grausam und er erkrankte noch schlimmer und verstarb daran.
Jürgen uns sein Frau Trudi nahmen an vielen Ausfahrten unseres Clubs teil. Er war ein sehr lustiger und fröhlicher Mensch und für jeden Spaß zu haben. Wir werden Jürgen in guter Erinnerung behalten und wünschen Trudi - Kraft und Stärke für die nächste Zeit.
 
Der ganze Eriba-Hymer-Club Württemberg trauert mit und spricht der Trudi Ihr herzliches Beileid aus. Im Auftrag der Mitglieder Dieter Guckenhan
 
Clubreise
Unsere diesjährige Clubreise an den Lago Maggiore und in das Piemont liegt nun schon wieder fast zwei Wochen zurück. An der Reise nahmen 28 Personen und 15 Wohnmobile teil, alle kamen wohl behalten wieder nach Hause zurück.
Es war eine sehr schöne Reise, mit vielen kulturellen und kulinarischen Höhepunkten und einer tollen Kameradschaft.
Wir hatten das Glück von sehr kompetenten Reiseführern begleitet zu werden und Petrus bereitete uns sonnige und heiße Tage.
Auf unserer Reise lernten wir wunderschöne Landschaften, einmalige Kathedralen und überragende Bauwerke kennen.
Die Fotoapparate waren ständig am Arbeiten und wir wurden an jeder Ecke mit neuen Eindrücken überrascht.
Ich glaube, auch unsere neuen Mitglieder, haben wir mit unserer Reise nicht enttäuscht.
Wir danken nochmals allen Teilnehmer, dass sie sich entschlossen haben mit uns  zu reisen. Bitte empfehlt uns weiter.
 
1. Internationale Spanferkelausfahrt
Von der einen Ausfahrt in die nächste. Zu dieser Ausfahrt haben sich 13 Einheiten angemeldet. Insgesamt nehmen 29 Personen teil, davon 4 Tagesgäste. Erfreulicherweise ist die Ausfahrt tatsächlich international, wir haben Teilnehmer aus der Schweiz und unserem Partnerclub Rhein-Neckar. Wir haben ein schönes Programm und hoffen auf schönes Wetter
 
Jubiläum
Das Programm für unser Jubiläum ist fast fertig. Das erlaubt uns in den nächsten Tagen die Einladungskarten mit der Post zu verschicken.
Der Einladungskarte ist ein Anmeldeformular beigelegt, bitte dieses ausfüllen und an mich, nach Möglichkeit, sofort zurück zu schicken.
Das erleichtert unsere Planung, spätester Anmeldetermin siehe Einladungskarte.
Warum nochmals anmelden: Bei einigen hat sich vielleicht seit dem Frühjahr etwas verändert, oder der Termin passt nicht mehr, es gibt viele Gründe. Für das Jubiläum haben wir ein Programm über drei Tage. Für die Planung ist es wichtig zu wissen, an welchem Programm-teil ihr teilnehmen möchtet und welches Menü auswählt. Bitte alles im Anmeldeformular ankreuzen und an mich schicken.
Das beste noch zum Schluss: Die Jubilar-Feierlichkeiten sind für die Eriba-Hymer-Club-Mitglieder kostenlos, den genauen Leistungs-umfang könnt ihr der Einladungskarte entnehmen.
Ich hoffe, mit unserem Jubiläumsprogramm alle Clubmitglieder zufrieden zu stellen.
Werner Machauer, Karlheinz Liehm und ich basteln an einer Festschrift. Die die Chronologie das Ereignis würdigen soll. Wir haben noch eine Menge an Arbeit vor uns.
 
Wanderung
Im Anhang zu diesem Journal findet Ihr die Einladung zu unserer Augustwanderung.
Wir treffen uns am 7.8.2019 – um 11.00 Uhr an der Säule am Schlossplatz vor dem neuen Schloss. Unsere Wanderung führt durch die Anlagen zum Rosensteinpark mit Schloss.  Die Länge der Wegstrecke beträgt ca. 10 km und wir werden ungefähr 2,5 Stunden wandern.
Die Wanderstrecke mit seinen Höhepunkten könnt ihr dem Anhang entnehmen.
Den Abschluss machen wir nach Möglichkeit in einem Biergarten. Für meine Planung bitte ich um eine kurze Teilnahme-Info bis zum 3.8..
Wir hoffen, natürlich auf schönes, aber nicht zu heißes Wetter. 
 
Herbstausfahrt
Für unsere Herbstausfahrt nach Oberschwaben-Isny haben sich bis jetzt erst 7 Einheiten angemeldet.
Wir verlängern den Anmeldetermin auf den 15.08.2019.
Bitte meldet Euch noch an, es ist eine wunderschöne Gegend, man kann dort viel unternehmen.
Heide und ich werden in der nächsten Zeit zur Vorbereitung nach Isny fahren.
Ich habe am Ende der Ausfahrt eine Werksbesichtigung bei Hymer gebucht, das sollte noch ein weiterer Anreiz für eine Teilnahme sein.
 
Ich wünsche allen noch einen schönen Sommer und viel Spaß mit unserem Hobby.

Euer Dieter Guckenhan