Mitteilung: 
MONATSJOURNAL – DEZEMBER  2019
 
Liebe Mitglieder, 
 
mit dem folgenden Zitat möchte ich Euch in die Weihnachtszeit führen.
 
Weihnachten ist das Fest der Liebe! Möge der Zauber der Weihnacht auch  uns erfassen und uns  Glück und Freude bringen!
 
Mit diesen Worten möchte ich zu unseren vorweihnachtlichen Clubaktivitäten überleiten.  2019 war für uns ein sehr ereignisreiches Jahr. Der Höhepunkt  war sicherlich unseres 50 jähriges Jubiläum mit einer würdigen Feier. 
Nun stehen wir kurz vor einem neuen Jahr, das an uns wieder zahlreiche neue Heraus-forderungen stellt. An eine davon wurde ich schon öfters gefragt. Welches Clubprogramm legt ihr auf. Diese Frage wird mir in letzter Zeit häufiger gestellt.
Soviel kann ich verraten, das Programmgerippe steht. Es fehlt nur noch Euer Reise-Votum um es fertig zu stellen. Mit diesem Monatsjournal erhaltet ihr, wie im letzten Jahr, einen Fragebogen mit unseren Reisevorschlägen. 
Ihr bestimmt wo die Reisen hingehen sollen. Bitte den Fragebogen ausfüllen und an mich bis zum 15.12.2019 zurückschicken. Die Reisen mit den meisten abgegebenen Stimmen werden wir durchführen. Es sollten möglichst viele an dieser  Befragung teilnehmen. Er gibt uns ein wichtiges Feedback für unsere Planungen.
Leider können Heide und ich, aus zeitlichen Gründen in diesem Jahr, nicht an unserer Sommerausfahrt teilnehmen. 
Trotzdem soll diese stattfinden. 
Um diese Ausfahrt durchführen zu können suche ich eine/n Reisleiter/in ,der diese schöne Aufgabe übernehmen möchte. Wer sich für diese Aufgabe einbringen möchte, sollte sich bei mir melden. Bei der Planung bin ich gerne behilflich. Es wäre sehr schade, wenn die Reise ausfallen müsste, es sind lohnende Ziele dabei. 
Nach dem Erhalt der Fragebögen kann ich das Programm fertig stellen und versenden.
 
Allgemein
Ich möchte nochmals in Erinnerung bringen, dass wir der einzige Hymer-Club in Deutschland sind, der seinen Mitgliedern ein so vielfältiges Programm anbietet. Die Planung und Umsetzung erfordert viel Zeit und Engagement. Nach den aufwendigen Vorbereitungen für unser Jubiläum wurde es mir klar, dass ich diesen Arbeitsumfang nicht mehr alleine bewältigen kann. 
Der folgende Satz bringt die Situation auf den Punkt: Alle Vereine leben von dem Engagement und der ehrenamtlichen Arbeit ihrer Mitglieder. 
Allen anderen  Hymer-Clubs, die ein Programm anbieten, halten sich an dieses Motto. Sie führen nur Programmteile durch, wenn sich die Mitglieder mit einbringen. Sollte keine Bereitschaft zu helfen vorhanden sein, geht man davon aus, dass dafür kein Interesse besteht. Das Angebot wird dann gestrichen. In den letzten Jahren haben wir unser Programmangebot immer mehr vergrößert. Wir bieten für einen minimal-Mitgliedsbeitrag ein fast unendliches Programmangebot, das möchte ich auch gerne beibehalten.
Nur mit einem attraktiven Programm generieren wir neue Mitglieder und sichern die Zukunft des Clubs.
 
Weihnachtsfeier  
Die Planung und Ausführung unserer diesjährigen Weihnachtsfeier liegt in den Händen von Isolde und Lothar Henschel. Sie haben sich spontan bereit erklärt diese Aufgabe zu übernehmen, herzlichen Dank dafür. 
Sie waren schon sehr fleißig und haben viel organisiert und vorbereitet. 
Wir haben  eine sehr stattliche Zahl von 51 Anmeldungen und bedanken uns dafür. Ort und Uhrzeit der Feier entnehmt ihr bitte den Einladungen. Parkmöglichkeiten gibt es vor der Burkhardtsmühle, aber beschränkt. Weitere Parkplätze, auch für Wohnmobile geeignet, sind wie folgt zu erreichen: Die Burkhardtsmühle liegt an der Kreuzung L1185 und L1209, in Richtung Waldenbuch fahren. Direkt nach der Kreuzung fährt man unter einer kleinen Brücke durch. Nach der Brücke ca. 50m scharf rechts. Oberhalb sind genügend Parkplätze vorhanden.
Wir möchten, wie im letzten Jahr, trotz mancher Kritik, wieder den Wichtelspaß durchführen. 
 Allerdings sollte Schenken Freude bereiten. Diese hat sich im letzten Jahr nicht bei allen eingestellt.  Ein  Geschenk bestehend aus Katzenfutter bereitet nicht jedem Freude.  Bitte nicht den Keller usw. aufräumen.  Kleine Geschenke, mit Liebe ausgesucht, darüber kann sich jeder freuen. Dafür im Voraus schon herzlichen Dank.
 
Kultur & Genuss
Der Besuch des Landtages BW war ein furioser Start. Trotz zweimaligem Nachbestellen von Eintrittskarten konnten nicht alle Interessenten  mit in den Landtag gehen. Wir hatten stolze 32 Anmeldungen. Für uns alle war es ein sehr schönes Erlebnis. Die anschließende Einkehr in der Tauberquelle rundete das ganze ab,
Die nächste Führung findet am 10.12.19 statt. Derzeitig entsteht In Stuttgart ein neues Stadtviertel - das neue Europaviertel. Die meisten kennen es aus der Ferne, aber was entsteht dort. Genau diese Frage soll uns die Führung beantworten. Wir bekommen die Architektur, den Charakter, oder Charme, oder wie lässt sich dort wohnen erklärt. Das neueste über Stuttgart-S21 wird uns auch mitgeteilt. 
Anschließend machen wir einen Bummel über den Stuttgarter- Weihnachtsmarkt. Wer sich noch nicht angemeldet hat. Sollte das schnellstens machen, es lohnt sich.
 
Das neue Jahr starten wir mit einem Schmankerl. Wir dürfen den Arbeitsplatz unseres Ministerpräsidenten Kretschmann in der „Villa Reitzenstein“ besuchen. Diese Führung ist immer sehr schnell ausgebucht, ich hatte rechtzeitig gebucht.
 
Alle unserer Führungen sind  sehr gefragt und müssen oft schon ein halbes Jahr vorher gebucht werden.
Für unsere Mitglieder sind diese derzeitig kostenlos. 
Der Vorbereitungsaufwand ist nicht unerheblich und muss sehr früh erfolgen. Die Kosten spielen bei der Planung eine zentrale Rolle.
Nach Möglichkeit sollen die Führungen kostenlos sein.  Es ist dieses Jahr wieder gelungen von 5 Führungen, 4 kostenlos zu buchen. 
Solltet ihr diese über die Volkshochschule oder der Stadt Stuttgart buchen sind diese sehr teuer.
 
Wanderung 
Traditionell führen wir im Dezember immer die gleiche Weihnachts-Wanderung durch. 
Ich freue mich schon  darauf. 
Sie ist sehr stimmungsvoll, wir versuchen viel weihnachtliche Atmosphäre zu erzeugen,  z.B mit dem Hymer-Christbaum, Glühwein und Plätzchen usw. Jeder bringt etwas mit und alle dürfen von jedem probieren. Man entdeckt immer wieder was Neues.
Zum Aufwärmen machen wir  einen Abstecher in die schön weihnachtlich geschmückte Burg Hohenentringen. In dieser schönen Atmosphäre schmeckt der Kaffee, oder Tee, oder auch ein Weizenbier  besonders gut. . Bis jetzt haben sich 14 Wanderer angemeldet.
Den Abschluss  machen wir in einer Besenwirtschaft in Weil im Schönbuch bei gutem und preiswertem Essen.
Für diese Wanderung haben sich 14 Wanderer angemeldet. 
 
Nachruf
Vor einigen Tagen bekam ich die Nachricht, dass unser langjähriges früheres Clubmitglied Edih Heinz, letzte Woche leider verstorben ist.
Wir trauern mit Ihrem Ehemann Willy Heinz und werden sie in guter Erinnerung behalten.
 
Terminübersicht
Wanderung                                 Mittwoch 04.12.2019  
Kultur & Genuss – Europaviertel : Dienstag 10.12.2019  
Villa Reitzenstein:                        Dienstag 21.01.2020 – Anmeldeschluss 07.01.2020  
Neujahrsempfang:                       Sonntag 26.01.2020
 
Nach diesen zahlreichen Informationen möchte ich zum Schluss  euch allen eine wunder schöne Adventszeit und viele besinnliche Stunden wünschen. 
Ich freue mich auf unsere Weihnachtsfeier und Euch wieder zusehen.
Allen die nicht zu unserer Weihnachtsfeier kommen können, wünsche ich schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.
 
Euer Dieter Guckenhan
 
Mitteilung: 

Liebe Clubmitglieder,
 
wir freuen uns über die zahlreichen Teilnehmer die an unserem 50 jährigen Jubiläum teilgenommen haben. Petrus verwöhnte uns mit einem herrlichen Herbstwetter.
Es war ein sehr schönes, harmonisches Fest, es wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Drei Tage konnten wir ausgiebig feiern und die Gelegenheit nutzen alte Freundschaften wieder zu pflegen.
Das ganze Fest wurde von meiner Frau Heide in einem schönen Bericht zusammengefasst. Er eignet sich hervorragend das Jubiläum nochmals Revue passiere.
Ihr findet ihn im Anhang zu diesem Journal.
Ich bedanke mich nochmals für eure Teilnehme.

Was ist sonst noch los in unserem Club?
Terminübersicht:
Oktober/November/Dezember:
Anmeldungen: Bitte an meine Adresse per Mail

Novemberwanderung: 28.10.2019 Anmeldeschluß

Wanderung am: 06.11.2019 - 12.30 Uhr - siehe versendete Einladung

Besuch des Landtages BW: 14.11.2019 - 15.35 Uhr - siehe versendete Einladung. Bitte Personalausweis mitbringen
Achtung: Die Tagesordnung für die Plenarsitzung wird eine Woche vor der Sitzung festgelegt.
Sie ist dann über die Internetseite www.landtag-bw.de abrufbar.
Änderung des Lokals: Leider sind die großen Bierlokale, wegen Weihnachtsfeiern ausgebucht.
Wir gehen in die Tauberquelle – Torstraße 19, beim Tagblattturm. Es ist ein Stuttgarter -Traditionslokal. -Ca. 15 Minuten vom Landtag entfernt.

Dezemberwanderung: 04.12.2019 – 11.00Uhr – Traditionswanderung von Bebenhausen zur Burg Hohenentringen
Ablauf siehe anhängende Einladung.
Anmeldeschluss: 24.11.2019 – wegen Reservierung Besenwirtschaft

Führung : Europaviertel – Stuttgart neues Stadtgebiet - Dauer ca. 2,5 Stunden
10.12.2019 – 13.00 Uhr – siehe anhängende Einladung
Anmeldeschluss: 28.11.2019
Im Anschluss gehen wir auf den Weihnachstmarkt

Weihnachtsfeier: 15.12.2019 in der Burkhardtsmühle beim Griechen– Burkhardtsmühle 2, 71111 Waldenbuch
Einladung mit Programm wird noch erstellt.
Anmeldeschluss: 24.11.2019 wegen dem gemeinsamen Essen

Kultur & Genuss: Die letzte Veranstaltung von Kultur & Genuss ist mittlerweile auch gebucht wir machen am
Am Freitag 14.02.2020 – 16.00 Uhr eine Führung im Funkhaus des SWR.
Mit diesen Programmen starten wir zum großen Finale 2019. Die angebotenen Programme versprechen viel Interessantes, deshalb wird die Beteiligung hoffentlich sehr stark sein.
Besonders erwähnen möchte ich die Führung durch das neue Stadtviertel von Stuttgart. Diese neue Stadtviertel findet in der ganzen Republik viel Beachtung und muss uns deshalb besonders interessieren.
Ich wünsche noch viel Spaß in der herbstlichen bunten Zeit.

Euer Dieter Guckenhan
Mitteilung: 
MONATSJOURNAL – OKTOBER 2019 Schönaich, 30.09.2019

Liebe Clubmitglieder,
die Bayern schwärmen von ihrem königsblauen Himmel und ihrer herrlichen Berglandschaft, siehe Foto des Zugspitzmassivs. 13 Einheiten unserer diesjährigen Herbstausfahrt nach Grainau/ Garmisch-Partenkirchen können das bestätigen. Wir durften eine herrliche Woche unter dem Zugspitzmassiv genießen. Alle waren zufrieden, bis auf Brigitte und Werner Reif.
Sie mussten ihre Anreise bereits in Isny beenden und umkehren, das Wohnmobil hatte einen Motordefekt. Schade, Werner hatte sich auf diese Woche sehr gefreut.
 
Unser Neumitgliedes „Liz Schmierer“ hat diese Ausfahrt sehr treffend dokumentiert, den ich gerne verteilen möchte. Ihr findet ihn im Anhang zu diesem Journal. Liebe Liz vielen Dank für Deinen Bericht, der unsere Woche treffend Revue passieren lässt.

Jubiläum
Die Vorbereitungen für unser 50 jähriges Jubiläum befinden sich auf der Zielgeraden. Heide und ich waren nochmals in Markdorf um Restpunkte zu klären. Es ist soweit alles angerichtet.
Ich habe alles Wichtige für Euch nochmals zusammengefasst. Dieses Informationsblatt findet ihr im Anhang. Uns bleibt jetzt nur noch übrig „ Petrus“ um schönes Wetter zu bitten.
Ich wünsche allen eine stressfreie Anreise. Bis bald in Markdorf.

Wanderungen
Leider habe ich für die Oktoberwanderung keine Anmeldung erhalten. Schade, dann muss ich diese absagen.
Die November-Wanderung soll am 6.11.2019 stattfinden. Heide und ich unternehmen zu dieser Zeit unseren ersten gemeinsamen Urlaub in diesem Jahr. Ich bin auf der Suche auf einem Wanderführer der diese Wanderung übernehmen könnte. Bei unserem Jubiläum werde ich
weitere Informationen dazu geben.

Kultur & Genuss
Das Winterhalbjahr kann auch schöne Seiten haben, das liegt wahrscheinlich an unserer Veranstaltungsreihe Kultur& Genuss. Interessante Veranstaltungen sind auch von anderen Gruppen sehr begehrt. Manche sind bereits ein Jahr im Voraus ausgebucht. Um kostenlose Veranstaltungen zu finden müssen die Planungen sehr früh gemacht werden.
Ich möchte euch über folgenden Stand von Kultur & Genuss informieren.

Bitte die Termine bereits jetzt vormerken.

November: Donnerstag 14.11.2019 - Besuch im Landtag von Baden Württemberg – 15.45 – 18.00 Uhr Wir nehmen an einer Plenarsitzung teil und führen ein Gespräch mit Landtagsabgeordneten Teilnehmerzahl max. 20 Personen.
Dezember: Dienstag 10.12.2019 – Führung durch das neue Europaviertel-Stuttgarts neues Stadtgebiet – 13.00-15.30 Uhr Teilnehmerzahl max. 25 Personen. Anschließend spazieren wir über den Stuttgarter Weihnachtsmarkt
Januar: Dienstag 21.01.2020–Führung in der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz unsere Ministerpräsidenten –14.30 Uhr Teilnehmerzahl max. 20 Personen
Februar: Noch in der Klärung
März: Donnerstag 19.03.2020 – Führung durch die Wetterstation Schnarrenberg – 10.30 – 12.00 Uhr Teilnehmerzahl max. 25 Personen.
 
Es ist wieder gelungen ein interessantes Programm zusammen zu stellen. Ich bitte euch von den Angeboten regen Gebrauch zu machen. Für die einzelnen Veranstaltungen erhaltet ihr noch separate Einladungen mit den verbindlichen Anmeldeterminen.

Ich verbleibe bis zu Jubiläum
Euer Dieter Guckenhan
Mitteilung: 
Monatsjournal – September 2019                                        Schönaich 28.08.2019

Liebe Clubmitglieder,
 
Wanderung - mit dem Wetter konnten wir im August eigentlich zufrieden sein. Nicht zufrieden war unsere  Wandergruppe mit dem Wetter an unserem Wandertag. 18 Wanderer trafen sich vor dem neuen Schloss in Stuttgart. Sie hatten vor, im Stuttgarter Talkessel, vom „Neuen Schloss“ zum Schloss Rosenstein zu wandern.
Leider wollte Petrus uns kein schönes Wetter spendieren. Es goss und goss. Unsere Moral war trotzdem ungebrochen und wir starteten die Regenwanderung. Nach ca. 3km war die Moral doch am Ende und wir kehrten um. Das nächste Etappenziel war die „Schönbuch Braumanufaktur“ in der Stuttgarter Bolzstrasse.
Dort war die Moral wieder intakt, es gab sogar welche die wagten sich an eine riesige Schweinshaxe. Übrig blieb nur ein schäbiger, kahler Knochen.
Die Moral von der Geschichte war, dass die Gruppe beschlossen hat diese schöne Wanderung nachzuholen.
Diese Gelegenheit besteht jetzt am Mittwoch den 2.10.2019, ich hoffe wieder auf eine zahlreiche Teilnahme. Einladung siehe Anlage!
Bei dieser Gelegenheit möchte ich noch folgendes anmerken: Ich  finde es schade, dass viele unserer Nichtwanderer die Gelegenheit nicht nutzen, nach der Wanderung zu uns zu stoßen um ein paar Clubfreunde zu treffen und gemeinsam ein paar gemütliche Stunden  zu verbringen.  Das ist Clubleben.
 
ACHTUNG -  Die geplante Septemberwanderung  muss leider ausfallen.  Das Jubiläum und die bevorstehende Herbstausfahrt sind für mich so arbeitsintensiv,  dass ich  für die Wanderung keine Zeit habe.
 
Caravansalon- Er öffnet am 31.08.19 seine Tore und ist bis zum 8.09.2019 geöffnet. Einige unserer Mitglieder haben das Angebot des Club genutzt, kostenlose Eintrittsgutscheine zu ordern. Ich wünsche den Besuchern viel Spaß, Vielleicht findet der eine oder andere sein Traummobil, natürlich bei Hymer.
 
JUBILÄUM – Der Anmeldeschluss ist bekanntlich vorbei und trotzdem möchten sich immer noch Teilnehmer anmelden. Ich musste schon 4 Personen abweisen. Es ist leider nicht  mehr möglich sich anzumelden.. Ich bitte um Verständnis. Die Planung und Vorbereitungszeit erstreckt sich jetzt auf fast ein halbes Jahr und war für mich als Einzelkämpfer eine Mammutaufgabe.
Wir haben zwischenzeitlich 72 Teilnehmer. Es haben sich auch einige Gäste angemeldet. Fast alle Mitglieder haben sich alle angemeldet. Mit dieser Teilnehmerzahl habe ich nie gerechnet. Dafür ein herzliches Dankeschön.  
 
Zur Feinabstimmung werde ich mit meiner Frau, am 9.9.2019 nochmals nach Markdorf fahren.
 
Trotz kostenlosem Jubiläum gibt es immer noch unzufriedene. Dazu muss ich  leider  noch ein Sprichwort zitieren. Es sagt sinngemäß folgendes: Wenn Du wissen möchtest wer dankbar ist, dann must du ihm was schenken. 
Genau diese Erfahrung habe ich jetzt gemacht. Das gesamte Jubiläum, mit allen Leistungen, ist für die Clubmitglieder des Eriba-Hymer-Clubs Württemberg kostenlos. Es kostet den Club einen hohen 5-stelligen Betrag. Dieses  großzügige Geschenk  konnte nur gemacht werden, weil unsere Ausfahrten, trotz unseren Billigpreisen, einen Ertrag brachten. Jeder der daran teilnahm hat zu dem Überschuss etwas beigetragen.
Eine solide Clubführung hat diese angespart und nicht ausgegeben, wie das einige gewünscht haben.
Wie sieht nun Dankbarkeit aus? – Einige Reaktionen aus der Mitgliedschaft haben mich frustriert und wütend gemacht. An zwei Bei-spielen möchte ich kurz sagen warum: 
Mir wurde unter anderem die Frage gestellt, warum bezahlt der Club eigentlich nur eine Übernachtung und nicht alle. Das ist für mich eine grenzenlose Forderung, es reicht anscheinend nicht alles kostenlos zu bekommen. Den Sonderpreis von 21€/Nacht für einen 5-Sterne Platz kann nach meiner Meinung jeder bezahlen der das Privileg hat ein Wohnmobil zu besitzen.    
Es gibt Neider die sich aber darüber beklagen, dass wir die höheren Hotelübernachtungskosten für eine Nacht bezahlen. Denen möchte ich sagen:„ Ja das mache ich gerne“  . Davon profitieren nur wenige. Das sind Mitglieder die kein Wohnmobil mehr fahren. Sie gehören aber schon seit ewigen Zeiten dem Club an. Nur diese Treue machte es möglich, dass wir ein Jubiläum feiern können. 
Ich finde diesen Futterneid schrecklich.
 
Herbstausfahrt nach Grainau
Ich freue mich über die Teilnahme von 14 Einheiten aus unserem Club. Diese stolze Zahl haben wir zum großen Teil unseren neuen Mitgliedern zu verdanken, genau die Hälfte sind Neumitglieder. 
Sie waren für uns im Jahre 2019 die Garanten für unsere stolzen Teilnehmerzahlen an den  Ausfahrten. 
Wer bieten in Grainau ein vielseitiges Programm; Wir besuchen  den schönsten Almabtriebe Deutschlands in Mittenwald ,  den höchsten Berg Deutschlands – die Zugspitze, wir essen einen gepflegten Schweinebraten , machen herrliche Wanderungen, z.B durch die Partnachklamm und umrunden den Eibsee, wir unternehmen  schöne Radtouren.
Alles ist dafür vorbereitet. Wir benötigen nur schönes Wetter -  bitte drückt uns die Daumen.
 
Sommerausfahrt – im Anhang findet  Ihr den Reisebericht  unserer Clubmitgliedern Ruth und Franz Straub. Sie schildern in einer humoristischen Art die Schönheit unserer Reise. Er vermittelt in eindrucksvollerweise die Höhepunkte unserer Reise. Vielen Dank !!
 
Euer Dieter Guckenhan              Anlagen: Einladung Wanderung, Reisebericht Lago + Piemont
Mitteilung: 
Monatsjournal – Juli 2019
 
 
Liebe Clubmitglieder,
 
vor ein paar Tagen erhielt ich die Nachricht, dass es unserem Clubmitglied „Jürgen Förster“ gesundheitlich sehr schlecht geht und mit dem Schlimmsten zu rechnen wäre. Heute Morgen kam nun die traurige Nachricht dass er leider  am 8.7.2019 l verstorben ist.
Die Beerdigung findet am 15.7.2019 um 12.00 Uhr auf dem Friedhof in Weil am Rhein statt.
Ich kann mich noch genau an mein letztes Telefongespräch mit ihm vor ca. 6 Monaten erinnern, das war schon eine längere Zeit nach seinem Schlaganfall. Es war ein sehr optimistisches Gespräch mit ihm, er machte schon wieder Pläne für die Zukunft und wollte unbedingt wieder mit seinem Wohnmobil auf Reisen gehen. Ich hatte den Eindruck, dass dieser Gedanke eine gewisse Motivation auf ihn ausübt. Leider ist das Schicksal oft grausam und er erkrankte noch schlimmer und verstarb daran.
Jürgen uns sein Frau Trudi nahmen an vielen Ausfahrten unseres Clubs teil. Er war ein sehr lustiger und fröhlicher Mensch und für jeden Spaß zu haben. Wir werden Jürgen in guter Erinnerung behalten und wünschen Trudi - Kraft und Stärke für die nächste Zeit.
 
Der ganze Eriba-Hymer-Club Württemberg trauert mit und spricht der Trudi Ihr herzliches Beileid aus. Im Auftrag der Mitglieder Dieter Guckenhan
 
Clubreise
Unsere diesjährige Clubreise an den Lago Maggiore und in das Piemont liegt nun schon wieder fast zwei Wochen zurück. An der Reise nahmen 28 Personen und 15 Wohnmobile teil, alle kamen wohl behalten wieder nach Hause zurück.
Es war eine sehr schöne Reise, mit vielen kulturellen und kulinarischen Höhepunkten und einer tollen Kameradschaft.
Wir hatten das Glück von sehr kompetenten Reiseführern begleitet zu werden und Petrus bereitete uns sonnige und heiße Tage.
Auf unserer Reise lernten wir wunderschöne Landschaften, einmalige Kathedralen und überragende Bauwerke kennen.
Die Fotoapparate waren ständig am Arbeiten und wir wurden an jeder Ecke mit neuen Eindrücken überrascht.
Ich glaube, auch unsere neuen Mitglieder, haben wir mit unserer Reise nicht enttäuscht.
Wir danken nochmals allen Teilnehmer, dass sie sich entschlossen haben mit uns  zu reisen. Bitte empfehlt uns weiter.
 
1. Internationale Spanferkelausfahrt
Von der einen Ausfahrt in die nächste. Zu dieser Ausfahrt haben sich 13 Einheiten angemeldet. Insgesamt nehmen 29 Personen teil, davon 4 Tagesgäste. Erfreulicherweise ist die Ausfahrt tatsächlich international, wir haben Teilnehmer aus der Schweiz und unserem Partnerclub Rhein-Neckar. Wir haben ein schönes Programm und hoffen auf schönes Wetter
 
Jubiläum
Das Programm für unser Jubiläum ist fast fertig. Das erlaubt uns in den nächsten Tagen die Einladungskarten mit der Post zu verschicken.
Der Einladungskarte ist ein Anmeldeformular beigelegt, bitte dieses ausfüllen und an mich, nach Möglichkeit, sofort zurück zu schicken.
Das erleichtert unsere Planung, spätester Anmeldetermin siehe Einladungskarte.
Warum nochmals anmelden: Bei einigen hat sich vielleicht seit dem Frühjahr etwas verändert, oder der Termin passt nicht mehr, es gibt viele Gründe. Für das Jubiläum haben wir ein Programm über drei Tage. Für die Planung ist es wichtig zu wissen, an welchem Programm-teil ihr teilnehmen möchtet und welches Menü auswählt. Bitte alles im Anmeldeformular ankreuzen und an mich schicken.
Das beste noch zum Schluss: Die Jubilar-Feierlichkeiten sind für die Eriba-Hymer-Club-Mitglieder kostenlos, den genauen Leistungs-umfang könnt ihr der Einladungskarte entnehmen.
Ich hoffe, mit unserem Jubiläumsprogramm alle Clubmitglieder zufrieden zu stellen.
Werner Machauer, Karlheinz Liehm und ich basteln an einer Festschrift. Die die Chronologie das Ereignis würdigen soll. Wir haben noch eine Menge an Arbeit vor uns.
 
Wanderung
Im Anhang zu diesem Journal findet Ihr die Einladung zu unserer Augustwanderung.
Wir treffen uns am 7.8.2019 – um 11.00 Uhr an der Säule am Schlossplatz vor dem neuen Schloss. Unsere Wanderung führt durch die Anlagen zum Rosensteinpark mit Schloss.  Die Länge der Wegstrecke beträgt ca. 10 km und wir werden ungefähr 2,5 Stunden wandern.
Die Wanderstrecke mit seinen Höhepunkten könnt ihr dem Anhang entnehmen.
Den Abschluss machen wir nach Möglichkeit in einem Biergarten. Für meine Planung bitte ich um eine kurze Teilnahme-Info bis zum 3.8..
Wir hoffen, natürlich auf schönes, aber nicht zu heißes Wetter. 
 
Herbstausfahrt
Für unsere Herbstausfahrt nach Oberschwaben-Isny haben sich bis jetzt erst 7 Einheiten angemeldet.
Wir verlängern den Anmeldetermin auf den 15.08.2019.
Bitte meldet Euch noch an, es ist eine wunderschöne Gegend, man kann dort viel unternehmen.
Heide und ich werden in der nächsten Zeit zur Vorbereitung nach Isny fahren.
Ich habe am Ende der Ausfahrt eine Werksbesichtigung bei Hymer gebucht, das sollte noch ein weiterer Anreiz für eine Teilnahme sein.
 
Ich wünsche allen noch einen schönen Sommer und viel Spaß mit unserem Hobby.

Euer Dieter Guckenhan

 
Mitteilung: 
Monatsjournal – Juni 2019
 
 
Liebe Clubmitglieder,
 
wenn man auf Reisen geht interessiert natürlich das Wetter. Auf welche Wettervorhersage kann man sich am meisten verlassen? 
Da kommen einem die alten Bauernregeln in Sinn. Die habe ich studiert und  natürlich auch sehr ernst genommen.
Hier findet ihr eine Reihe von beliebten Bauernregeln. Eine der bekanntesten sind die Eisheiligen in der Monatsmitte.
Das sind die Bauernregeln für den Mai 2019
• Ist der Mai recht heiß und trocken, kriegt der Bauer kleine Brocken.
• Regnet's am ersten Maientag, viele Früchte man erwarten mag. (1. Mai)
• Der Gordian, der Gordian, der richtet oft noch Schaden an. (10. Mai: St. Gordian)
• Erst Mitte Mai ist der Winter vorbei.
• Vor Bonifaz kein Sommer, nach der Sophie kein Frost. (14. Mai: St. Bonifaz - Eisheiliger)
• Die kalt' Sophie, die bringt zum Schluss ganz gern noch einen Regenguss. (15. Mai: "Kalte Sophie" - Eisheilige)
• Ein nasser Mai schafft Milch herbei.
• Donner im Mai führt guten Wind herbei.
• Auf nassen Mai folgt ein trockener Juni.
 
Mit diesem gespickten Wissen fuhren wir nach Kirchzarten auf den Campingplatz. Am Abend trafen wir uns zum „Ankömmerle und dem Begrüßungsessen“. An der Ausfahrt nahmen 13 Einheiten teil.
Wir besprachen den Ablauf der nächste Woche, im Hinterkopf waren allerdings immer die Bauernregeln.  Die ganze Woche war schönes, aber kaltes Wetter. Alles weitere könnt ihr in dem interessanten Reisebericht von Heide Guckenhan nachlesen. Leider war ich vom Pech verfolgt und hatte beim Aussteigen aus dem Zug einen Unfall. Die Behandlung dauert an, die Verletzungen sind sehr schmerzhaft. 
 
Wegen der erlittenen Verletzung muss ich leider unsere Juni-Wanderung absagen, wir werden diese schöne Wanderung zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Bitte den Termin streichen.

Ursprünglich wollten 18 Einheiten an unserer Sommerausfahrt an den Lago Maggiore und das Piemont teilnehmen. Leider mussten 3 Einheiten aus gesundheitlichen Gründen die Reise absagen. Wir bedauern das sehr und wünschen allen eine baldige Genesung.

Die Teilnehmer erwartet ein umfangreiches Reiseprogramm mit vielen Höhepunkten. Wir hoffen natürlich auf schönes Wetter, gut Stimmung und eine gesunde Heimkehr. Wir werden natürlich ausführlich von der Reise berichten.
 

Im Juli machen wir eine zusätzliche Ausfahrt –
die 1. Internationale Spanferkelausfahrt der Hymer-Clubs. 
Die Ausfahrt findet vom 18.07.-21.07.2019 auf dem Alb-Camping in Westerheim statt. Es treffen sich der Schweizer Club, Rhein Neckar und unser Club zu diesem internationalen Treffen. Angemeldet haben sich 14 Einheiten, die Ausfahrt ist ausgebucht. Für Tagesgäste besteht die Möglichkeit auch teilzunehmen. Wir hoffen, dass viele kommen werden.  Wer als Tagesgast kommen möchte soll sich bitte bei mir anmelden.
 
Leider konnte ich mit meinem letzten Monatsjournal kein Interesse für unser Jubiläum wecken. Außer unseren Neumitgliedern Straub haben sich auf meinen Aufruf dieses Fest gemeinsam zu gestalten hat sich niemand gemeldet. Fünf Mitglieder habe ich um ihre Hilfe gebeten, alle hatten gute Gründe mir keine Hilfe zu geben.
 
Auf zwei Mitglieder kann ich zählen – Karlheinz Liehm und Werner Machauer  - sie unterstützen mich wo es geht. Ansonsten hängt die gesamte Planung und Durchführung an meiner Person. Getreu dem Motto von Frau Merkel – Wir (Ich) schaffe(n) das, kann ich versprechen. Wir werden ein schönes Fest feiern, die Vorbereitungen sind schon weit gediehen.
Fotos, Reiseberichte usw. kann ich mit dem größten Fleiß nicht erstellen, vielleicht bekomme ich doch noch das eine oder andere.
 
Terminhinweise für Juni/Juli: 
Mittwoch 05.06.2019 – Monatswanderung muss leider ausfallen; 
15.06. – 29.06.2019  : Ausfahrt Lago Maggiore und das Piemont; 
Mittwoch 03.07.2019 – 11.00 Uhr, Monatswanderung
Ich wünsche allen noch einen schönen Sommer    
 
Euer Dieter Guckenhan                                                  
Anlage: Reisebericht Kirchzarten
 
Mitteilung: 
Monatsjournal – Mai 2019
 
 
Liebe Clubmitglieder,
 
hinter uns liegt ein Bilderbuch Ostern wie wir es uns immer wünschen. Viele nutzten  das tolle Wetter für Freiluftaktivitäten, oder unternahmen die erste Ausfahrt mit dem Wohnmobil, einige warten sehnsüchtig auf die Auslieferung ihres neuen Mobiles um es auszuprobieren.
Traditionsgemäß steht unsere erste Ausfahrt zu dieser Zeit auf dem Programmes. So ist es auch dieses Jahr, wir freuen uns dass sich 13 Einheiten entschlossen haben mit in das schöne Dreisamtal nach Kirchzarten zufahren. Was wir dort erleben werden könnt ihr auf unserer Homepage nachlesen.
Am 1. Mai werden wir, wie wahrscheinlich viele andere auch, unseren Mai – Wanderung machen. 
Nach der Wanderung treffen wir uns, mit hoffentlich vielen Nichtwanderer, im Haus am See am Max-Eyth-See zu einem gemütlichen Ausklang. 
Mit 30 Wanderer und Nichtwanderer war unsere April-Wanderung sehr gut besucht. Wir hatten die Gelegenheit uns die Räumlichkeiten der Burkhardtsmühle anzusehen und den Wirt „Theo“ kennen zu lernen. Das Team der Burkardtsmühle konnte uns von seiner Leistungs-fähigkeit überzeugen, außer uns war noch ein Bus mit 45 Personen anwesend. Trotz diesem enormen Besucherandrang wurden wir schnell und gut bedient.
Alle unserer Clubmitglieder konnten sich ein Bild machen und fanden die „Burkhardtsmühle“ als eine Alternative zu dem „Antica Roma“ in Möglingen. Ich werde in der Burkhardtsmühle für unsere Weihnachtsfeier, dem Neujahrsempfang und unserer Jahreshauptversammlung Termine reservieren.
 
Bis zu unserem Jubiläum ist es noch einige Zeit, trotzdem müssen wir uns schon überlegen wie wir diese gestalten.
Die ersten Schritte haben wir bereits bei unserem Besuch in Markdorf am letzten Märzwochenende bereits gemacht.
Der zeitliche Ablauf und das Fest-Menü haben wir festgelegt.
 
Es soll ein Fest für uns alle sein, deshalb bitte ich um Vorschläge für die  Gestaltung unseres Programmes.
Alle Ideen, auch die verrücktesten, sind willkommen.
Schöne Erlebnisse im Club, Fotos, Gruppenfotos (bitte mit Angabe Datum und Ort), lustige Geschichten, Reiseberichte usw.
Wer hat Ideen für unser Abendprogramm-Gestaltung, das können Sketche, Gesangsvorträge sein, usw., es gibt keine Grenzen
 
Helft bitte mit, dass es ein geselliger Abend wird. Ich bin gespannt was euch einfällt. Eure Vorschläge sollten bis spätestens 21.05.19 vorliegen. Bitte an meine Adresse schicken.
Wer hat Lust aktiv an unseren Vorbereitungen mitzuwirken, der sollte sich bitte kurzfristig bei mir melden.
 
Terminhinweise für Mai/Juni:
Mittwoch 01.05.2019: 11.00 Uhr – Monatswanderung im Mai, vom Max-Eyth-See durch die Weinberge zum Robert Bosch Krankenhaus und zurück. 
Sonntag 12.05.2019 – Sonntag 19.05.2019 – Ausfahrt nach Kirchzarten ins Dreisamtal
Dienstag 27.05.2019 – Anmeldeschluss für Juni-Wanderung
Mittwoch 05.06.2019. 11:00 Uhr Monatswanderung Juni – Wilde Natur in Stuttgarts Stadtgebiet
Samstag 15.06.2019 – Samstag 29.06.2019 – Ausfahrt an den Lago Maggiore und in das Piemont
Im Anhang findet ihr die Einladung zu unserer Monatswanderung Juni.
 
Euer Dieter Guckenhan
 
 
Mitteilung: 

Monatsjournal – April 2019
 
 
Liebe Clubmitglieder,
 
das Hauptereignis in dem zurückliegenden Monat war sicherlich unsere Jahreshauptversammlung. Die in einer sehr sachlichen, aber aufmerksamen Atmosphäre abgelaufen ist. Leider fanden nur 30 Clubmitglieder den Weg in unser Clublokal.
Wir informierten unsere Clubmitglieder mit unserem Tätigkeits- und Kassenbericht über das vergangene Jahr.
 
Die Kassenprüfer bestätigten die korrekte Arbeitsweise des gesamten Vorstandes. Die Mitglieder  entlasteten einstimmig den Vorstand und die Kassenprüfer.
 
Zur Wahl standen der 2. Vorstand und der Kassenwart. Beide Amtsinhaber stellten sich wieder für das Amt zur Verfügung. Die Clubmitglieder wählten einstimmig die Kandidaten. Beide nahmen die Wahl an. Wir bedanken uns für die in der Vergangenheit geleistete Arbeit und freuen uns auf die nächsten Jahre.
 
Bis zu unserem Jubiläum ist es zwar noch ein halbes Jahr, trotzdem müssen die Vorbereitungen dazu bereits angekurbelt werden.
 
Am letzten März-Wochenende reiste der Vorstand nach Markdorf um das grobe Gerippe mit dem Hotel-und Campingplatzbetreiber erstmal zu besprechen. Beide Seiten brachten einige Ideen ein und haben die weitere Vorgehensweise besprochen.
 
Sobald die Dinge etwas konkreter sind werde ich euch informieren.
 
Leider war die Jahreshauptversammlung für uns die letzte Veranstaltung in unserem Clublokal Antica Roma in Möglingen. Viele Jahre war das unsere Clubheimat, wo wir uns wohlgefühlt haben. Bei den Besitzern hat ein Generationenwechsel stattgefunden und die Jugend hat andere Vorstellungen, das müssen wir akzeptieren. 
 
Vielleicht können wir bald von einem neuen Clublokal berichten.
 
Trotz kühlem, windigen Wetter machten wir im März eine erfolgreiche Wanderung durch das schöne Siebenmühlental. Die Teilnehmerzahl war für die Wettersituation großartig. Ich danke allen Teilnehmern für ihr kommen. Besonders freute ich mich über die Teilnahme unserer Altmitglieder Erna und Paul Glässer. Der Abschluss beim „Lustigen Griechen“ hat allen gefallen. 
Den Abschluss unserer April-Wanderung machen wir wieder beim Griechen in der Burkhardtsmühle in Waldenbuch.
 
 
Terminhinweise für April/Mai  
Mittwoch 03.04.2019 : Monatswanderung April durch das Schaichtal. 
Mittwoch 25.04.2019: Anmeldeschluss für Mai-Wanderung
Mittwoch 01.05.2019: Mai-Wanderung-durch die Weinberge vom Max-Eyth-See zum Burgholzhof und zurück.
 
Ich wünsche allen bereits jetzt ein schönes Osterfest und ein wunderschönes Frühjahr.
 
Euer Dieter Guckenhan
 
Mitteilung: 
Monatsjournal – März 2019
 
Liebe Clubmitglieder,
bei herrlichem Sonnenschein sitze ich an meinem Schreibtisch und schreibe das aktuelle Monatsjournal. Das Wetter ist für Februar schon außergewöhnlich warm. Normalerweise ist der Februar für uns Camper ein recht langweiliger Monat, aber nicht für unseren Club. Was kann ich berichten?  Beginnen möchte ich mit dem emotional wichtigsten Ereignis.
 
Am 21.2. 2019 besuchten Isolde und Lothar Henschel den Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V. um den Erlös aus unserem Spendenverkauf zu überreichen. Sie übergaben einen symbolischen Check von 300€. Der Vorsitzende Anton Hofmann erklärte Ihnen mit bewegenden Worten welche Arbeit sie tagtäglich machen. Die Diagnose Krebs ist bei Erwachsenen schon furchtbar, aber wie furchtbar ist es bei den Angehörigen, wenn die Diagnose Krebs bei einem Kind oder Enkelkind festgestellt wird. Diese Menschen brauchen Hilfe in dieser schwierigen Situation. Genau das übernimmt der Förderverein. Wer sich entscheidet ehrenamtlich in diesem Förderverein zu arbeiten, dem gebührt allergrößte Achtung. Mit viel Liebe betreuen diese Helfer die Kinder und Erwachsene, die teilweise mehrere Monate in dem Elternhaus leben. –Sie sind der große Rückhalt für die Familien.- Die menschliche Not können wir nicht lindern, aber an der finanziellen Situation können wir helfen. Ich bedanke mich nochmals bei allen, die an unserem Spendenverkauf teilgenommen haben, es war wirklich für einen guten Zweck. Wir möchten auch zukünftig für diese Einrichtung sammeln und werden bei unseren Treffen zukünftig ein Spendenhäuschen aufstellen. Auch der kleinste Betrag hilft. In der Anlage findet Ihr das Dankschreiben des Fördervereins.  
 
Am 27.1.2019 feierten wir unseren Neujahrsempfang. Mit einer sehr erfreulichen Teilnehmerzahl von 52 Personen. Viele Nichtmitglieder sind auch unserer Einladung gefolgt und 14 Camper haben sich spontan entschieden  unserem Club beizutreten. Auf diese Zahl sind wir sehr stolz. Für mich ist das ein Beweis, dass sich eine kontinuierliche Clubarbeit lohnt.
 
Ich heiße alle „Neuen“ in unserer Clubgemeinschaft recht herzlich willkommen und bedanke mich für ihren Entschluss uns ihr Vertrauen zu schenken. Ich wünsche allen viele schöne Stunden in unserer Runde.
 
Leider mussten wir unsere Februar-Wanderung absagen, es interessierte an scheinen niemand die Heimat unseres Trollinger kennen zu lernen.
 
Erfreulich war das Interesse an unserer Kraftwerksbesichtigung in Altbach, an ihr nahmen 19 Personen teil. In einer sehr informativen Führung bekamen wir viel zu hören und zu sehen. Am Ende stellten wir fest, dass der Strom zwar aus der Steckdose kommt, aber noch einiges andere vorher notwendig ist. Unser Dank gehört Gerd Walddörfer der diese Besichtigung organisiert hat.
Von unseren Ausfahrten kann ich nur positives berichten.
 
Für Kirchzarten haben sich bis jetzt 10 Einheiten angemeldet, wer noch mitfahren möchte hat noch ein paar Tage Zeit bis zum Anmeldeschluss. 
 
Die Ausfahrt an den Lago Maggiore und in das Piemont ist ausgebucht, es haben sich 18 Einheiten mit 34 Personen angemeldet. Die Planung für diese Reise läuft auf Hochtouren.
Für die Herbstausfahrt gibt es eine neue Ausschreibung und einen neuen Termin. Leider war es zu dem ursprünglich vorgesehenen Termin nicht möglich, eine Werksbesichtigung bei der Firma Hymer durchzuführen.  Zwischenzeitlich wurde alles geklärt. 
 
NEUER TERMIN : Samstag 14.09.2019 bis 18.09.2019
Für unser Jubiläum haben sich bis jetzt  28 Einheiten angemeldet, weitere werden noch folgen. Ein tolles Ergebnis. Die Vorbereitungen sind angelaufen. Ich habe das Hotel und den Campingplatz reserviert. Ende März werden wir den Wirthshof besuchen um weiteres zu be-
sprechen.
 
Was wäre ein 50 jähriges Jubiläum ohne eine Chronik. Das zu organisieren ist eine sehr aufwendige Angelegenheit. Wer hat, oder wo gibt es noch Unterlagen? Das ist die zentrale Frage. Bei Dora und Albert Loibl wurden wir fündig. Sie verfügen über Unterlagen die uns bis in das Jahr 1985 zurück blicken lassen. Die Firma Hymer stellte uns auch noch einiges an Informationsmaterial zur Verfügung. Wer noch etwas dazu beitragen kann soll sich bitte bei mir melden.
 
Terminhinweise für März/April  
Mittwoch 06.03.2019: Anmeldeschluss für März-Wanderung
Mittwoch 13.03.2019 : 11:00 Uhr Wanderung durch das Siebenmühlental.
Wir suchen noch Mitwanderer, bis jetzt haben sich erst 8 angemeldet. Es kostet nichts, es ist immer unterhaltsam und sehr gesund. Nach der Wanderung gehen wir zum Griechen in die Burkardtsmühle 2, 7111 Waldenbuch. Ab 14:30 Uhr habe ich Plätze reserviert. Alle Nichtwanderer sind herzlich eingeladen mit den „Aktiven“ beim Theo etwas zu Essen oder zu  trinken. Es wird bestimmt lustig. 
 
Freitag    15.03.2019 : Anmeldeschluss für Ausfahrt Dreisamtal/Kirchzarten
Sonntag  17.03.2019 : 15:00 Uhr Jahreshauptversammlung im Clubrestaurant Antica Roma 
Montag   01.04.2019 : Anmeldeschluss für April-Wanderung
Mittwoch 03.04.2019:  11:00 Uhr  Wanderung durch das Schaichtal – siehe anhängende Einladung
 
Vielleicht bereitet der eine oder andere sein Fahrzeug schon für die neue Saison vor, dazu hätte ich einen Tipp. Gesehen auf der CMT .
 
Technik-Tipp:

Truma Gasfilter. Schützt die Gasanlage vor Verölung
 
Der Truma Gasfilter schützt die Gasanlage wirksam vor Verschmutzungen in Gasflaschen. Ölige Partikel werden als Aerosole im Gasstrom mitgerissen, lagern sich in den Reglern ab und verstopfen sie. Der Truma Gasfilter der neuen Generation filtert diese Rückstände aus dem Gas heraus und gibt sie an ein Filterpad ab. Sobald dieses gesättigt ist, wird es einfach gegen ein neues Pad getauscht. Im Gegensatz zum Vorgängermodell ist es nicht mehr nötig, die Filterpatrone zu wechseln. Der Gasfilter sorgt für eine lange Lebensdauer der Gasanlage und aller gasbetriebenen Geräte. + Effektiv: Filtert 99,9% der Aerosole + Kombiniert: Filter zusammen mit den Pads länger nutzen und dadurch sparen + Praktisch: Lässt sich schnell und ohne Werkzeug öffnen, um Pad zu kontrollieren/zu tauschen + Sicher:  Öffnen nur bei geschlossener Gasflasche möglich + Kompakt: Passt in den Gasflaschenkasten + Einfach: Schnell nachzurüsten, eignet sich für alle wand- oder deckenmontierten Truma Gasdruckregler  + Gasart: Propan/Butan
 
Movera-Preis: pro Stück = 50€, 2er-Set: 80€
 
In diesem Sinne wünsche ich Euch noch einen schönen Monat März. 
 
Euer Dieter Guckenhan
 
Diesem Monatsjournal hängen folgende Dateien an und bitte um Beachtung der Hinweise:
Wanderung April – durch das Schaichtal
Dankschreiben des Fördervereins für Krebskranke Kinder Tübingen
Einladung/Ausschreibung folgender Ausfahrten:
Das Dreisamtal-Einzigartig-Vielfälltig 
Lago Maggiore und das Piemont
Isny-Immer die Alpen im Blick: ACHTUNG. NEUER Termin – 14.09.2019 – 18.09.2019
Die Ausfahrten sind in der Planung und es können sich Änderungen zu den Ausschreibungen ergeben.
Jubiläumsevent 2019
Mitteilung: 
 
Monatsjournal – Februar 2019 
 
Liebe Clubmitglieder,
 
ich möchte einen kurzen Rückblick in die Monate Dezember 18 und Januar 19 machen. Beide Monate waren in der Clubarbeit sehr intensiv. 
 
Wir blicken im Dezember auf eine schöne Weihnachtswanderung zurück, sie führte uns von Bebenhausen zum Schloss Hohenentringen. Bei einem Stopp, auf einer Waldlichtung, gab es unter unserem mitgebrachten Weihnachtsbaum, Glühwein und Plätzchen. Im herrlich weihnachtlich geschmückten Schloss Hohenentringen wärmten wir uns bei Kaffee und Kuchen wieder auf. Ausklingen liesen wir die Wanderung in einer gemütlichen Besenwirtschaft in Weil im Schönbuch.
 
Unsere diesjährige Weihnachtsfeier sollte etwas Besonderes werden und das wurde sie auch. Das Organisationsteam gestaltete einen schönen festlichen Rahmen, in den unser Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht wunderbar passte. Wir begannen mit einem italienischen Buffet, später gab es noch Kaffee und Kuchen und selbstverständlich auch die selbstgebackenen Plätzchen. Weihnachtslieder wurden gesungen. Mit einem Hinweis, auf viele notleidenden Menschen, in unserer Gesellschaft kamen wir zu unserem Spendenverkauf. Mit dieser Aktion wollten wir etwas einnehmen, um es an die abzugeben die es dringend brauchen können. Der Erlös des Spendenverkaufs beträgt 220,00€.
 
Alle Helfer und die Vorstandsmitglieder verzichten auf Präsente usw. für Ihre gemeinnützige Arbeit. Diesen eingesparten Betrag und einen kleinen aus der Clubkasse. Das ergab einen Spendenbetrag von 300,00€. Diese Spende soll an den Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V. gehen.  Wer sich über diesen Verein erkundigen will findet alles unter www.krebskranke-kinder-tuebingen.de. 
 
Im Januar machten sich bei scheußlichem Wetter einige hartgesottene Wanderer auf den Weg durch den Stuttgarter Schwarzwildpark und zur Umrundung des Bärensees . Auf unsere Zwischenstation im Bärenschlößle gab es einen heißen Tee und kühles Weizenbier. Das erfreuliche war, dass das Wetter auch einige Nichtwanderer unseres Clubs nicht abgehalten hat, in das Bärenschlößle zu kommen. Vielen Dank für Eure Teilnahme.
 
Vom 12.1. bis 20.1.2019 waren auf der CMT präsent und versuchten Neumitglieder zu werben bzw. den Bekanntheitsgrad unseres Clubs zu erhöhen.  Trotz der schlechten Lage des Standes können wir von einem guten Besuch unseres Standes berichten. Wir führten interessante Gespräche, sammelten viele Interessenten-Adressen und freuen uns über 5 Neueintritte. Ich komme zu dem Fazit der Messebesuch war für uns erfolgreich. 
 
Sehr erfreulich war die Zusammenarbeit mit den Partnerclubsauf Rhein Neckar und unseren Schweizer Kollegen. Wir haben uns bei der Akquisition  gegenseitig unterstützt und ausgeholfen.  Leider sind die gemeinsamen Zusammenkünfte der Clubs sehr selten, ich find es schade. Beide Clubs werden an unserem Jubiläum teilnehmen. Wir möchten mit einem Treffen die Verbundenheit vertiefen. 
 
Am Mittwoch den 23.1.19 besuchten wir die Börse in Stuttgart. Bei einer Führung und einem anschließenden Gespräch bekamen wir einen umfassenden Einblick in den Tagesablauf des Börsengeschäftes. Bei dieser Gelegenheit erfuhren wir den Wert der derzeit teuersten Aktie der Welt. Für schlappe 300.000€ kann sie gekauft werden. Sie ist natürlich  äußerst knapp, am Mittwoch waren nur 10 Stück auf dem Markt. Alle Teilnehmer blieben ziemlich entspannt. 
 
Wir freuen uns, dass sich  für unser Jubiläum schon 24 Einheiten angemeldet haben. Eine positive Resonanz erhalten wir von den anderen Hymer-Clubs. Nach dieser erfreulichen Teilnehmerzahl werde ich den Termin  im Wirthshof reservieren. Der Chef des Withshofes besuchte uns auf der CMT. Das war eine gute Gelegenheit ein Vorgespräch zu führen. 
 
Leider endet nach unserer Jahreshauptversammlung im März die Möglichkeit das Nebenzimmer im Antica Roma zu nutzen. Wir müssen uns ein neues Clublokal zu suchen. Die Nutzung des Nebenzimmers war bis jetzt für uns immer kostenlos. Es wird sicher nicht einfach werden ein adäquates Lokal zu finden.  Ich bitte alle Mitglieder, um Mithilfe bei der Suche. Das Lokal sollte einige Kriterien erfüllen, wie: Möglichst zentral im Raum Stuttgart, ideal wäre die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, es sollte ein Nebenzimmer mit einem Fassungsvermögen von ca. 50 Personen haben. Nach Möglichkeit sollte es natürlich kostenlos sein.
Vorschläge bitte an meine Adresse senden.
 
Am 13.2.19 laden wir zu einer interessanten Führung in das Kraftwerk Altbach ein.  Der Organisator dieser Führung ist unser Gerd Walddörfer. Wir haben noch einige Plätze frei, bis jetzt haben sich nur 12 Personen angemeldet.
 
Wir erleben derzeitig eine kontroverse Energiedebatte. Die Versorgung mit Energie ist für uns alle elementar. Funktioniert die Energieversorgung in der Zukunft? Leider werden wir ganz unterschiedlich informiert -  unsere Regierung stellt alles sehr positiv dar. Die Energielieferanten malen ein dunkles Szenario. Die Umweltschützer tragen viel zur Verunsicherung bei. Die Presse berichtet von massiven Protesten im Hambacher Forst. Die Regierung will die Braunkohleversorgung beenden und unsere Atomkraftwerke werden abgeschaltet. Wir sollen  auf Elektroauto umsteigen und und …. Ich erhoffe  von dieser Führung  einige Informationen für die Zukunft zu erhalten. 
 
Bitte beachten: Alle Teilnehmer müssen das unterschrieben Sicherheitsdatenblatt mitbringen.
 
Leider kann ich nicht nur positives schreiben. Am 24.01.2019 verstarb unser langjähriges Mitglied Inge Ochs nach langer schwerer Krankheit. Wir sind sehr traurig, sie war eine Bereicherung unserer Clubgemeinschaft. Unsere Anteilnahme gilt ihrem Ehemann Wolfram.
 
Die Februar-Wanderung muss ich leider absagen - wegen mangelndem Interesse. Wir haben nur eine Anmeldung. 
 
Terminhinweise für Februar:
Mittwoch 06.02.2019:    Wanderung Februar fällt aus
Freitag 01.02.2019:       Anmeldeschluß für Kraftwerkbesichtigung Altbach
Mittwoch 13.02.2019:     Besichtigung Kraftwerk Altbach
Donnerstag 14.02.2019:  Valentinstag
                  
Euer Dieter Guckenhan